Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Hier könnt Ihr allgemeine Themen zur Selbsthypnose besprechen
Crabtack
Forum-Teeny
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 05. Jun 2010 08:37

Re: Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Ungelesener Beitrag von Crabtack » So, 03. Okt 2010 20:11

Danke, dass mit dem Klarträumen hat noch nicht geklappt, aber ich werde es weiter versuchen so habe ich mehr vom Schlaf.

Bei Raymond Morrens anleitung bin ich jetzt bei der rosinenübung, aber nach einigen versuchen hatte ich immer noch kein Problem damit die Rosine zu esen.
Kann ich die Übung einfach Überspringen oder ist sie elementar?

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2051
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Ungelesener Beitrag von Elmar » Fr, 22. Okt 2010 11:43

Versuche es - man muss nicht eine starre Anleitung befolgen, sie soll nur eine Art Richtlinie sein, um besser hinein zu kommen.
Mit der Zeit, benötigt man die auch nicht mehr.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Crabtack
Forum-Teeny
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 05. Jun 2010 08:37

Re: Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Ungelesener Beitrag von Crabtack » Mo, 01. Nov 2010 15:33

Ok, ich habe jetzt ein paar andere Konzentrationsübungen gemacht.
Gestern hatte ich endlich einen Klaartraum, ich bin einfach in Trance eingeschlafen.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2051
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Ungelesener Beitrag von Elmar » Do, 04. Nov 2010 15:21

Das klingt ja gut - Gratulation dazu!
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Crabtack
Forum-Teeny
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 05. Jun 2010 08:37

Re: Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Ungelesener Beitrag von Crabtack » So, 23. Jan 2011 20:37

Hallo, jetzt hatte ich schon einige Klaarträume.
Schon lustig. :mrgreen:

wie genau sit das eigneltich mit dem visualisieren.
sieht man da das Bild wirkloch mit sieenn augen oder hat man nur eine sehr genaue vorstellung davon?
Und wie übt man das am besten?einfach an ein objekt denken mit all seienn details und so?

mfg
crabtack

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2051
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Ungelesener Beitrag von Elmar » Mo, 24. Jan 2011 14:33

Das ist bei jedem anders.

Ich habe immer eine genaue Vorstellung vor ( über) mir, die ich aber auch ändern kann.
Wenn ich mir also vorstelle, wie ein Haus aussieht, kann ich das auch ändern - es wird größer oder kleiner, bekommt ein anderes Dach, Blumen in den Garten usw.
Dabei ist nicht das "Sehen" das Wichtige, sondern das Fühlen.
Das was erfühlt wird ist es, worauf es an kommt.
Darum sage ich lieber " sich vorstellen" anstatt visualisieren.
Sich Vorstellen kann man mit allen Sinnen.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Crabtack
Forum-Teeny
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 05. Jun 2010 08:37

Re: Ich habe ein paar fragen zur Selbsthypnose.

Ungelesener Beitrag von Crabtack » Fr, 18. Feb 2011 15:32

Hallo Elmar,
danke jetzt verstehe ich es auch, gestern hat es endlich geklappt als ich mich intensiv konzentrierte.
Ich ahbe sozusagen den Asphlat unte rmeinen Füßen gespürt und hatte eine genauere Bildliche vorstellung als sonst.

mfg
crabtack

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste