Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Hier kann über alles diskutiert werden, was mit den anderen Themen nichts zu tun hat.
Antworten
Eisblume
Forum-Fachkraft
Beiträge: 84
Registriert: Sa, 27. Aug 2011 11:03

Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Eisblume » Mo, 18. Dez 2017 22:29

Mich persönlich interessiert, wer von euch hat schon mal Erfahrungen mit Hochpotenzen ( für mich ist alles interessant ab 1000 bzw. CM, XM und mehr) im Bereich der Homöopathie gemacht?
Was habt ihr genommen?
Was hat es mit euch gemacht?

Ich nehme seit nun mehr als 1,5 Jahren immer wieder Hochpotenzen, jedoch ohne Induktion (also ich habe kein Problem oder eine entsprechende Erkrankung) ich persönlich finde es extrem spannend, was dadurch geschieht und wie sich so manch Mittel bzw. Potenz äußert.
Natürlich nehme ich auch klasse Mittel der "Hausapotheke" D6 bzw. D12 dies natürlich dann wenn entsprechendes zu Grunde liegt.

Bin gespannt
LG eisblume

rohrichtkuno
Forum-Kid
Beiträge: 13
Registriert: Fr, 09. Nov 2018 08:07

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von rohrichtkuno » Mo, 12. Nov 2018 07:19

Vitamin D12 ist wirklich nur zu empfehlen!

Eisblume
Forum-Fachkraft
Beiträge: 84
Registriert: Sa, 27. Aug 2011 11:03

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Eisblume » Di, 13. Nov 2018 17:13

Bei dieser Antwort weiß ich persönlich gerade nicht, ob ich lachen, heulen, oder eher schreien sollte.

Vielmehr zeigt es mir doch, dass gewisse Menschen einfach nur meinen wenn sie ihren ungefilterten Gehirninhalt kundtun, haben sie somit einen wertvollen Betrag zum Weltgeschehen beigetragen.

Dieser Beitrag überschreitet einfach jegliche Grenzen der Doofheit!

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Kitty » Sa, 17. Nov 2018 17:38

Na, ja, Eisblume, du scheinst nicht gerade die Netteste zu sein.

Ich verstehe deinen Post nicht. Du fragst nach Hochpotenzen, würdest sie nehmen, jedoch ohne eine Indikation- hattest du bestimmt gemeint, statt Induktion-

Entweder braucht man sie, oder nicht, kann ich dazu nur sagen.
Wenn man gesund ist, wirken sie anders, man wird eher krank, so wie das reine Mittel wirkt. Nimmt man Arsen in Reinform, wird man krank, verdünnt und potenziert, egal wie hoch, wird man ebenfalls in diese Richtung krank, wenn man gesund ist, bzw. wirken sie erst gar nicht unter Umständen.
Fühlt man sich aber schon ähnlich, als wenn man Arsen zu sich nimmt, wirkt es gegenteilig, man wird gesund auf die Symptome bezogen, die Arsen bewirken.

Zusätzlich kann ich nur bestätigen, Vitamin D ist wirklich sehr zu empfehlen, besonders in den Wintermonaten, ohne dass es zur Homöopathie gehört, was der Name schon sagt.

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1486
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Miraculus » So, 18. Nov 2018 02:29

Zum Thema Vitamin D kann ich mir kein Urteil erlauben - ich möchte nur darauf hinweisen, dass es auch kritische Stimmen zu Präparaten gibt, u.a. die Stiftung Warentest:

https://utopia.de/stiftung-warentest-vi ... ate-81991/

https://www.deutschlandfunkkultur.de/vi ... _id=384846

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Kitty » So, 18. Nov 2018 12:37

Seit ich Vitamin D nehme, habe ich weniger Erkältungen.
Chronisch Kranke müssen besonders darauf acht geben, dass sie all die Vitamine und Mineralien haben, die sie brauchen. Habe ich vor Kurzem erst erfahren, das erklärt das, was mir kein Arzt erklären konnte und mal wieder nichts wusste.
Überdorsieren soll man nicht, ich nehme natürliches, kein künstliches.

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Kitty » Di, 20. Nov 2018 21:21

Noch als Nachtrag,
letztes Jahr im Winter hatte ich längere Zeit keines genommen, ich hatte wochenlang das Gefühl tagsüber im Stehen einschlafen zu können. Als ich es wieder nahm, ging es mir besser. Mein Arzt sagte mir, auch alle anderen, ein guter Wert sei 30 (welche auch immer Einheiten), darunter sollte man nicht liegen, weil ich in den LInks las, man solle 50-70 haben, das wurde mir nicht empfohlen.

Eisblume
Forum-Fachkraft
Beiträge: 84
Registriert: Sa, 27. Aug 2011 11:03

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Eisblume » Do, 22. Nov 2018 00:46

Ich weiß nicht ob es Menschen gibt die glauben, wenn sie sinnlosen Mist von sich geben, sie damit ein gutes Tagewerk geleistet haben zu glauben seinen.
Mein früherer Ausbilder bezeichnete solch Kommentare als Gehirnfurz!

Mich interessiert es als erstes mal, wie hier die Leute auf diese Nonsens Antworten mit den Vitamin D gekommen sind?
Wo bitte frage ich nach Werbung für gesundheitsschädliche Nahrungsergänzungsmittel?
Bitte zitiert die entsprechenden Stellen!

Ich weiß vorallem nicht kitty welchen Beitrag du gerade beantwortest, meiner ist es sicher nicht

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Kitty » Do, 22. Nov 2018 08:21

Ich muss ja nicht immer deinen beantworten, aber genug jetzt von meiner Seite.

Eisblume
Forum-Fachkraft
Beiträge: 84
Registriert: Sa, 27. Aug 2011 11:03

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Eisblume » Do, 22. Nov 2018 12:41

@ kitty

Wenn du in meinen Beitrag etwas schreibst erwarte ich, dass es zu meinem Thema entsprechend ist und nicht, dass du etwas von dir gibst was nicht mal im Entferntesten mit dem Ausgangsthema zu tun hat, zum wenn ich darauf hinweise ' Thema verfehlt', kennst du sicher noch aus deine. Aufsetzen in der Schulzeit...Oder auch nicht?!

Wenn du zukünftig weiterhin Informationen von dir geben magst, oder Werbung für die Pharmaindustrie im Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel usw. Machen willst, kannst du dies gerne tun jedoch ab jetzt in einem eigenen Beitrag und nicht mehr unter meinem.

Zur Erinnerung der Ausgangsbeitrag handelte von Erfahrungen bezüglich Hochpotenzen der Homöopathie!!!!!

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1486
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Do, 22. Nov 2018 21:25

@ Eisblume:

Da ich mal davon ausgehe, dass Du für sachliche Kritik offen bist, sofern die konkret ist und mit Belegen arbeitet, hoffe ich, dass Du den nachfolgenden Beitrag als konstruktive Kritik einordnest.

Du hast hier, wenn ich da richtig zusammenkriege, innerhalb relativ überschaubarer Zeit von mindestens sechs Leuten ein sehr kritisches Feedack bekommen und/oder bist mit ihnen ordentlich zusammerasselt (Mike R., Kitty, Pega, Flesh, Hypnokrat, ich). Vielleicht könnte das ein Anlass sein, sich zu überlegen, ob das immer nur an den anderen liegt.

Du wirfst anderen vor, dass sie nicht sachlich bzw. themenbezogen schreiben. Leider bist Du diesbezüglich aber nicht immer ein Vorbild. So kommen anstelle von Argumenten oder Gegen-Argumenten von Dir teils nur Reaktionen dieser Art:

- Emotionale Appelle, dass man doch bitte nicht auf eine Position, die angeblich "ein Schmarrn" ist, hereinfallen solle:
viewtopic.php?f=5&t=2146&p=12250#p12256
viewtopic.php?f=21&t=2119&p=12087#p12087

- Abstrakte Berufungen auf die eigene Erfahrung und die ebenso abstrakte Versicherungen, dass Du bessere Literatur gelesen habest als andere Leute - bei gleichzeitiger Verweigerung jeder sachlichen Debatte.
viewtopic.php?f=15&t=2130&p=12184#p12184

- Frei erfundene Unterstellungen.
viewtopic.php?f=15&t=2161&p=12342#p12342

In anderen Fällen überschüttest Du Hilfesuchende mit Spott - und zwar allem Anschein nach aus keinem anderen Grund als dem, dass sie hoffen, dass die Hypnose ihnen helfe könnte, eine Sucht zu überwinden. Zwar scheint Dich zu stören, dass diese Leute Deiner Meinung nach nicht genug Verantwortung für sich selbst übernehmen wollen. Warum sie sich in dieser Hinsicht aber von anderen Leuten, die therapeutische Hilfe suchen (sei es bei Sucht oder anderen Problemen), wesentlich unterscheiden sollten, ist für mich jedenfalls nicht erkennbar:
viewtopic.php?f=21&t=2136
viewtopic.php?f=21&t=2139

Und was nun Deinen letzten Beitrag angeht: Wenn Du meinst, dass jemand das Thema verfehlt hat, kannst Du das ja freundlich sagen. Leider kommt Dein Verhalten aber nicht unbedingt freundlich rüber. Ich zitiere einfach mal ein paar Deiner Formulierungen - wenn Du ehrlich bist, wirst Du feststellen, dass niemand hier vergleichbar oft einen einen vergleichbar aggressiven Ton anschlägt. Alle Passagen stammen aus den ersten beiden Seiten, die mir bei der Suche nach Deinen Beiträgen angezeigt wurden - ich habe sie also nicht "zusammengekratzt", und sie sind durchaus repräsentativ (nur die Absätze habe ich entfernt):
Ich weiß nicht ob es Menschen gibt die glauben, wenn sie sinnlosen Mist von sich geben, sie damit ein gutes Tagewerk geleistet haben zu glauben seinen.
Mein früherer Ausbilder bezeichnete solch Kommentare als Gehirnfurz!
Mich interessiert es als erstes mal, wie hier die Leute auf diese Nonsens Antworten mit den Vitamin D gekommen sind?
Bei dieser Antwort weiß ich persönlich gerade nicht, ob ich lachen, heulen, oder eher schreien sollte.
Vielmehr zeigt es mir doch, dass gewisse Menschen einfach nur meinen wenn sie ihren ungefilterten Gehirninhalt kundtun, haben sie somit einen wertvollen Betrag zum Weltgeschehen beigetragen.
Dieser Beitrag überschreitet einfach jegliche Grenzen der Doofheit!
Ich frage mich gerade warum du überhaupt eine Frage stellst, wenn du ein ultimativer Profi auf diesem Fachgebiet bist und alles weißt.
[...]
Jedoch wenn du der Meinung bist alles nachzuplappern ohne zu hinterfragen und fachliches Wissen zu besitzen ist es ja ok.
Klar gibt es Coaches und Therapeuten die unter die Kategorie "Kohle abkassieren und Klienten die Füße küssen" auch wenn sie sich in deren "Kotze".... des Klienten knieen müssen.
Das ist falsch Leute, wann wacht ihr endlich mal auf und hinterfragt den ganzen Schmarn?!
[...]
Ich vergleiche das immer mit der Homöopathie, wenn Leute behaupten "ach da ist eh nix drin, nur *Kot* Zucker" da denke ich mir nicht selten dir Deppen muss mal einer das richtige Mittel in Hochpotenz in den Tee geben, so dass du das nächste Jahr dein Leben nicht mehr froh wirst und drum bettelst, dass es endlich zu Ende geht mit der Wirkung.
Eisblume hat geschrieben:
Di, 19. Jun 2018 22:29
😂 ich kann gerade nicht mehr vor lachen.
Vielleicht probierst du es mal mir der Suggestion
"Ab sofort nur noch von 12-18 Uhr und ich darf es nicht auf Arbeit und im Supermarkt tun"
Gibt es Hypnose jetzt schon in pillenform?
Leute habt ihr überhaupt mal überlegt was ihr da von euch gebt?
Du kannst deine Lebenszeit sparen um auf Beiträge von mir mit irgendwelchen seitenweise kopierten Büchern zu antworten. Ich lese den Quark eh nicht, habe ich durchaus weit bessere Bücher in meinem Besitz und mit Sicherheit deutlich mehr praktische Erfahrung.
Und ja lügt die Klienten ruhig weiterhin an, mit "Du tust nichts gegen deinen Willen", " Hypnose da kann nichts passieren, was nicht auch so im Alltag passiert", " Hypnose kann keine Schäden verursachen" und all diesen Müll den ihr da so verbreitet, die paar Idioten, die wissen was Sache ist, werden dann die *Kot* wieder ausbaden.
Solche Beiträge liebe ich und kann mich jedesmal kaum vor Lachen auf dem Stuhle halten.
Hast du dir mal selbst durchgelesen was du da geschrieben hast, Casks?
Falls nicht dann tue dies mal und lasse es dir auf der Zunge zergehen.
Was schreibst du für einen totalen Blödsinn, der fachlich sowas von unsinnig ist?
Hast du dir mal durchgelesen was du da von dir gibst?
Du schmeißt mit Wörtern um dich die fachlich inkorrekt sind.
:bravo: oh, wie super das ist wie wenn ein Bauarbeiter ein Buch über innere Organe liest und glaubt er ist danach Prof. der Viszeralchirurgie.
Du schmeißt 1000 Sachen in einem Topf und beharrst darauf, dass du der allwissende bist und alles was du sagst stimmt.
Klare Antwort, nein bist du nicht und ja, du fast zusammen gesammeltes Buch- und Internet-Wissen, was fachlich und praktisch einfach falsch ist!!!
Was fragst du überhaupt uns Profis mit Jahrzehnten Erfahrung, wenn von dir grundsätzlich nur ja aber, ihr seid doch alle doof kommt?!
Wenn du NLP machst, kaufe dir drog of choise und lass die Hypnotiseure und vorallem Klienten, mit deiner gefährlichen Spinnerei in Frieden.
Ich weiß ja nicht was du da machst.
Das was du schreibst, zeigt mir du hast null Durchblick von dem was du da schreibst.
Für mich ist es in keinster Weise auch noch minimal logisch.
Weiß ja nicht was normale oder gar unnormale Suggestionen sind.
Aber wie war das doch gleich, jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Mach nur was du willst, nur hoffe ich, dass du mit dem was du da tust keine anderen Menschen schädigst.
Wenn ich so etwas lese frage ich mich ernsthaft, warum manche Menschen dieses runde Teil auf der Verlängerung ihrer Schultern tragen, denn zum funktionellen Einsatz kommt es nicht.
Und das Denken von 12 bis mittags, keine Chance.
Wären solche Äußerungen vereinzelt, dann könnte man das vielleicht auf den Kontext oder schlechte Laune schieben. Aber dieser Duktus zieht sich bei Dir wie ein roter Faden durch unterschiedliche Diskussionen mit unterschiedlichen Diskutanten.

Ich meine die Kritik nicht böse, will Dich aber darauf hinweisen, dass das nicht "ehrlich und offen" rüberkommt, sondern oftmals provokant bis sehr unfreundlich. Und ich wage mal zu behaupten, dass das nicht nur meine rein subjektive Wahrnehmung ist.

Vielleicht möchtest Du einfach mal in aller Ruhe darüber nachdenken, ob nicht vielleicht wenigstens am einen oder anderen Kritikpunkt etwas dran sein könnte.
Wenn Du mir aber mich umgekehrt kritisieren willst: Gerne! Nur sei so fair, dass Du klar und konkret sagst, was Du kritisiert, so dass ich mich damit auseinandersetzen und darauf antworten kann, und dass Du Deine Kritik am besten an Beispielen belegst. So habe ich es schließlich jetzt auch gehalten, oder nicht?

vklotz
Forum-Kid
Beiträge: 18
Registriert: Do, 08. Nov 2018 13:56

Re: Hochpotenzen Homöopathische Mittel

Ungelesener Beitrag von vklotz » Do, 06. Dez 2018 09:15

Ich bin auch der Meinung, dass man mit Antworten anderer ein wenig netter umgehen kann. Desweiteren ist es für mich ein Rätsel, warum du dieses Zeug nimmst, wenn du es gar nicht brauchst.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast