Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Dieses Board ist zur Diskussion über medizinische Hypnose gedacht, z. B. Tinnitus u. a.
Antworten
wesackclare
Forum-Kid
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 05. Nov 2018 11:02

Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von wesackclare » Di, 06. Nov 2018 09:31

Hallo liebe Mitglieder,

ich wohne mit meiner 8 Jahre alten Tochter in der Nähe von Stuttgart. Nach einigen Recherchen bin ich auf das Thema Hypnose bei Kindern gestoßen. Mir ist bewusst, dass Hypnose bei Kindern sehr kritisch gesehen wird. Deshalb suche ich hier nach zusätzlicher Hilfestellung.
Mein Kind hat nämlich panische Angst vor dem Zahnarztbesuch. Wir sind schon bei etlichen Zahnarztpraxen gewesen. Sobald wir im Wartezimmer angekommen sind, zittert und weint meine Tochter so stark, dass wir oft sofort die Praxis wieder verlassen.
Aus diesem Grund versuche ich nun meine Tochter mit Hilfe von Hypnose ihre Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen. Wenn ich die Angst mindern könnte, würde das auch schon reichen.

Vorab Vielen Dank für die Ratschläge

nmeyer
Forum-Kid
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 05. Nov 2018 11:06

Re: Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von nmeyer » Di, 06. Nov 2018 10:39

Hallo, also von einer Hypnose hab ich in dem Zusammenhang noch nicht gehört. Weiß auch nicht ob ich das bei einem 8 -jährigen Kind machen würde. Woher kommt denn die Angst bei ihr? Hat sie schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht? Es gibt aber auf jeden Fall Zahnarzt Praxen, die auf Angstpatienten spezialisiert sind. Wenn ihr in der Nähe von Stuttgart wohnt kann ich euch zum Beispiel eine Praxis in Esslingen sehr empfehlen. https://www.praxis-evident.de/ Je nachdem wo ihr wohnt ist die Anreise eventuell bisschen länger, aber es lohnt sich. Man macht das ja auch nur zwei mal im Jahr. Liebe Grüße

wesackclare
Forum-Kid
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 05. Nov 2018 11:02

Re: Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von wesackclare » Di, 06. Nov 2018 12:30

Es gibt sicherlich besseres Methoden dafür.
LG

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1468
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Di, 06. Nov 2018 16:04

Hallo wesackklare,

ich wüsste nicht, was an und für sich gegen Hypnose bei Kindern sprechen würde. Da spricht m.E. nicht mehr dagegen als eine "Fantasiereise" mit Kindern (sofern da überhaupt ein prinzipieller Unterschied besteht).
(Therapeutische) Hypnose bei Kindern ist ein anerkannter Teil der Hypnotherapie, da besteht erst einmal kein grundsätzliches Problem.
Wer behauptet denn, dass das "umstritten" sei.

Es gibt Zahnärzte, die mit Hypnose arbeiten - vielleicht wäre es eine gute Idee, einen solchen aufzusuchen.
Natürlich kannst Du auch selbst versuchen, Deinem Kind in der Hypnose die Angst zu nehmen. Ich kenne Deinen Hintergrund aber nicht und weiß nicht, ob Du Hypnose schon im Bereich Lebenshilfe (oder vielleicht sogar Therapie) eingesetzt hast.

wesackclare
Forum-Kid
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 05. Nov 2018 11:02

Re: Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von wesackclare » Mi, 07. Nov 2018 10:25

Hallo zusammen, ja ich denke dass war auch nur so eine Schnapsidee von mir. Will das meiner Tochter eigentlich auch nicht gegen ihren Willen antun sie in Hypnose zu versetzten. Danke für den Tipp mit dem Zahnarzt. Das könnte unsere Rettung sein. Ich werde auf jeden Fall schnellstmöglich einen Termin dort machen. Das müssen wir ja irgendwie in den Griff bekommen. ich habe eine Freundin, die hat heute noch Angst vor dem Zahnarzt und deshalb total kaputte Zähne und schämt sich total, geht kaum noch raus und so. ich möchte echt um jeden Preis verhindern, dass es bei meiner Tochter auch so weit kommt. Liebe Grüße

Eisblume
Forum-Fachkraft
Beiträge: 76
Registriert: Sa, 27. Aug 2011 11:03

Re: Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von Eisblume » Mi, 07. Nov 2018 16:19

Hallo

Mich persönlich erschrecken solche Beiträge immer und das aus zwei Sichtweisen, der des Coaches, aber auch des Patienten.

Du hast ein Kind im Alter von ca 8 Jahren und da du nichts weiter darüber geschrieben hast, gehe ich ganz stark davon aus, dass es in keinster Weise geistig und körperlich behindert ist?!

Da stelle ich mir jetzt die Frage, wie sieht das Leben mit deinem Kind aus...
Hängen täglich Zettelchen am Kühlschrank, steht das Butterbrot für die Schule morgens auf dem Küchentisch oder nur das Geld für was Süßes beim Bäcker und du bist weg?

Handhabt ihr das Leben vielleicht so, das deine Tochter in ihrem Leben recht selbständig ist?

Somit wie ist eure Kommunikation?

Zu DEINEM Thema mit dem Zahnarzt

Wie gehst du mit all dem im Bezug zu deiner Tochter um?
Wie ist eure Mundpflege von klein auf?
Wie geht ihr mit dem Thema Zahnarzt um?
....

Ich habe verstanden, dass deine Tochter deiner Meinung nach Angst vor dem Zahnarzt hat, dies machst du daran fest, dass sie nach deinen Angaben kurz nach betreten der Praxis heult und zittert. Ist das so richtg?


Da stellt sich mir die Frage, war sie überhaupt schon mal beim ZA?
Wenn ja wann, weshalb, bei welchem ZA und mit wem?

Oder seid ihr bisher nur bis ins Wartezimmer gekommen?

Wie verhälst du dich dabei?
Bist du gedanklich im Modus, "nein, nicht schon wieder!" "hab dich nicht so?" "so schlimm ist das nicht, da musst du einfach durch"
"ich hab dir doch gesagt, Freundin x, schau dir ihre Zähne an, wenn du nicht dann siehst du in 2 Jahren auch so aus"

Diese Gedanken bei dir reichen schon, noch besser wird es wenn du sie aussprichst und somit erstklassige Suggestionen deinem Kind mit auf den Weg gibst...
Diese werden ihr sicherlich ihr späteres Leben sicherlich gute Dienste erweisen um einen tollen weg zu gehen, mit besonderen Herausforderungen... Ängste, Depressionen,Zwangsstörungen und vielen modernen Diagnosen die sie in eine besondere Spirale treibt....
Die Grundsteinlegung ist in meiner Welt schon auf dem besten Weg, fragt sich wann Richtfest gefeiert wird.

Was sagt deine Tochter überhaupt zu dem Thema?
Wie sprecht ihr darüber?
Welche Rituale habt ihr in diesem Bezug auf Herausforderungen?
Wie ist das Verhalten beim Schul ZA?

Was will deine Tochter?

Hast du ihr mal einen Termin beim Kieferorthopäden angeboten?

Wie stehst du eigentlich dem Thema Zahnarzt gegenüber?

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1468
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Mi, 07. Nov 2018 22:23

Hallo wesackclare,
Hallo zusammen, ja ich denke dass war auch nur so eine Schnapsidee von mir. Will das meiner Tochter eigentlich auch nicht gegen ihren Willen antun sie in Hypnose zu versetzten.
Also davon würde ich auch ganz dringend abraten. Ich dachte, dass ihr (ehrliches, nicht auf Druck erfolgendes) Einverständnis vorausgesetzt wäre. Auch wenn Du sie nicht hypnotisierst, solltest Du mir ihr arbeiten, nicht gegen sie.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Hypnose vor der Angst des Zahnarztbesuchs

Ungelesener Beitrag von Elmar » Do, 08. Nov 2018 16:15

Es gibt Kinder und Erwachsene, die beim Wort Zahnarzt schon in Panik geraten.
Warum?
Die Eltern, Kollegen, Freunde, Horrorgeschichten.
Zahnärzte haben schon früh mit Hypnose begonnen - die Patienten zu beruhigen.
Natürlich geht das auch bei Kindern ziemlich gut - zumindest meistens.
Natürlich kann man auch einen Hypnotiseur aufsuchen - das Problem ist, er ist dann nicht daneben, wenn es so weit ist.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste