Schnellhypnose bei sich selbst

Hier könnt Ihr allgemeine Themen über Hypnose besprechen.
Antworten
Kaskade
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Do, 15. Jan 2015 02:32

Schnellhypnose bei sich selbst

Ungelesener Beitrag von Kaskade » Mi, 19. Aug 2015 20:55

Kann man die Blitzhypnose bzw. Schnellhypnose auch bei sich selber anwenden ?
Wie lange kann es bei der Technick dauern bis ich in Trance bin ?

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1517
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Schnellhypnose bei sich selbst

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Mi, 19. Aug 2015 21:11

Kann man die Blitzhypnose bzw. Schnellhypnose auch bei sich selber anwenden ?
Ja, aber ich glaube nicht, dass das für den Anfänger der beste Weg ist.
Wie lange kann es bei der Technick dauern bis ich in Trance bin ?
Es kommt auf verschiedene Faktoren an, darunter auch, was für eine Art von Trance Du erreichen willst. Wenn ich mich recht entsnne, geht es DIr um Astralreisen. Da könnte es hilfreich sein, das Erleben von Bildern einzuüben, so wie das bei der Oberstufe des Autogenen Trainings geschieht.

Benutzeravatar
Selbsthypnose-Markus
Hypnotiseur
Beiträge: 693
Registriert: Mi, 15. Jun 2005 11:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Schnellhypnose bei sich selbst

Ungelesener Beitrag von Selbsthypnose-Markus » Mi, 19. Aug 2015 22:32

Blitzhypnose basiert auf einem Überraschungsmoment, man kann das also nicht bei sich selber machen.

Trance bei Selbsthypnose kann man in ca. 30 Sekunden erreichen. Ist das schnell genug?

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1517
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Schnellhypnose bei sich selbst

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Do, 20. Aug 2015 14:11

Zitat Markus:
Blitzhypnose basiert auf einem Überraschungsmoment, man kann das also nicht bei sich selber machen.
Das würde ich insofern etwas relativieren wollen, als manchmal auch Techniken als "Blitzhypnose" bezeichnet werden, bei denen kein Überraschungsmoment bestehen muss. Aber das ist wahrscheinlich eine Frage von Definitionen...

Flesh
Berater
Beiträge: 161
Registriert: Di, 09. Sep 2014 15:37
Kontaktdaten:

Re: Schnellhypnose bei sich selbst

Ungelesener Beitrag von Flesh » Do, 20. Aug 2015 16:23

Ich teile die Ansicht von Miraculus, dass das wahrscheinlich wieder einmal eine Frage der Definition ist. Für mich braucht es für eine Blitzhypnose auch nicht zwingend ein Überraschungsmoment. Die Technik mit dem Überraschungsmoment würde ich eher Blitzinduktion nennen wollen als Blitzhypnose. Denn Blitzhypnose wäre nach meinem Verständnis einfach ein blitzschnelles Verfahren um einen Gedanken im Körper schnell wirken zu lassen.

Aber schieben wir mal die Definition beiseite - denn ich glaube, Kaskade geht es einfach darum, ob man mit Selbsthypnose schnell in eine tiefe Entspannung/Trance finden kann. Der Name dahinter dürfte wahrscheinlich weniger interessant sein.

Wie bereits beantwortet, kann man mit etwas Übung sehr schnell und sehr intensiv in Trance gelangen bei der Selbsthypnose. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass man mit etwas Übung eher Mühe hat, langsam da reinzufinden oder die Selbsthypnose "lange" aufrecht zu erhalten.

Schliesse mal die Augen, entspanne dich 2min und versuche dann mal 10 sek an nichts zu denken....denkst Du an die Druckstelle deiner Jeans, bist Du raus...denkst du an dein Atmen, bist du raus....denkst Du an die Fliege die durch den Raum fliegt, bist du raus....fragst Du dich, ob die 10 sek schon durch sind, bist Du raus....freust Du dich darüber, dass du gerade an nichts denkst?...DU BIST RAUS ;)

Ich möchte mit dieser Übung nicht zwingend aufzeigen, dass das jetzt sehr viel mit Selbsthypnose zu tun hätte oder das ein "Gedankenstopp" nötig wäre für Hypnose (ich sehe es sogar eher gegenteilig)...ich möchte aufzeigen: Wenn Du das mal schaffen würdest und 10sek loslassen kannst (ob das jetzt komplett ist oder ob du es einfach mal schaffst, dass die Gedanken wirklich reduziert sind)....dann fragst Du dich nachher nicht mehr wie schnell Du in Trance gelangen kannst sondern eher, wie lang Du diese überhaupt erhalten kannst mittels Selbsthypnose.

Wenn Du mittels Selbsthypnose zbsp an einen besonders schönen Moment denkst und diesen innerlich maximal intensiv nachfühlen möchtest (was auch bedingt, dass du andere Gedanken, Ablenkungen "kontrollieren" kannst)...dann ist es nicht eine Frage von "wie schnell bist du in diesem Moment" (Das kann innert sekunden passieren), sondern wie lange kannst Du mit dem aufkommenden, tollen Gefühl in deinem Körper spielen und tanzen....wahrscheinlich eher nur ein paar Sekunden, vielleicht Minuten...und - du denkst es schon - DU BIST RAUS ;)

Ich hoffe, mein Beitrag tat irgendwas zur Sache. Er ist bisschen unkoordiniert und chaotisch, in der Eile verfasst, sorry ;)
100% Kostenlos und unverbindlich - Das Onlineprogramm das Dich auf dem Weg zur Wunschfigur unterstützt.
http://www.unbeschwert-schlank.ch/ufsfree

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1517
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Schnellhypnose bei sich selbst

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Fr, 21. Aug 2015 20:57

@ Das sehe ich an sich twar auch so, aber bedenken wir, dass es Kaskade offenbar vor allem um Astralreisen geht.
www.hypnoseland.eu/forum/viewtopic.php?f=1&t=1947

Und dazu reicht die tiefe Entspannung vielleicht nicht. Hier muss man vielleicht eher an der Imgination und Suggestibilität arbeiten. Daher auch mein hinweis auf die Oberstufe des AAutogenen Trainings.

Das ist übrigens ein interessanter Aspekt: Verschiedene Leute verbinden mit der Hypnose verschiedene Ziele (z.B. tiefe Entspannung vs. intensive Imagination). Auch wenn da gewisse Zusammenhänge bestehen, so ist das jeweils doch nicht deckungsgleich. Dies geht m.E. oft unter, wenn von "tiefer Trance" die Rede ist.
Was ist "tiefe Trance"? Ein Zustand tiefer Entspannung? Ein Zustand von hoher Imaginationsfähigkeit und Suggestibilität? Beides?
Aber das Problem zeigt sich eigentlisch schon, wenn jemand nicht einmal von "tiefer Trance" spricht, sondern von "Trance" allgemein.
Wenn jemand fragt "wie komme ich in Trance" müsste man eigentlich antworten: "Was willst Du da tun?"
Je nachdem muss die Antwort vielleicht unterschiedlich ausfallen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste