Erfahrungen mit der Anleitung von Raymond Morren

Hier könnt Ihr Eure Erfahrungen, die Ihr mit Selbsthypnose gemacht habt, posten.
Antworten
Quax
Forum-Baby
Beiträge: 3
Registriert: Di, 03. Jan 2006 12:13

Erfahrungen mit der Anleitung von Raymond Morren

Ungelesener Beitrag von Quax » Di, 03. Jan 2006 12:18

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und wollte euch nur mal fragen, ob ihr irgendwelche Erfahrungen mit den Selbsthypnoseübungen von Raymond Morren gemacht habt. Er lobt ja seine Methode wirklich sehr, deshalb wünsche ich mir noch einige unabhängige Meinungen von euch. Vielen Dank und einen schönen Tag noch,

BERND

Ark
Forum-Teeny
Beiträge: 33
Registriert: So, 04. Dez 2005 19:52

Re: Erfahrungen mit der Anleitung von Raymond Morren

Ungelesener Beitrag von Ark » Di, 03. Jan 2006 19:16

Quax hat geschrieben:Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und wollte euch nur mal fragen, ob ihr irgendwelche Erfahrungen mit den Selbsthypnoseübungen von Raymond Morren gemacht habt. Er lobt ja seine Methode wirklich sehr, deshalb wünsche ich mir noch einige unabhängige Meinungen von euch. Vielen Dank und einen schönen Tag noch,

BERND[/quote01a]
Hm... war das die mit den Rosinen? *g*
その星は二つの心を持っていた...

Benutzeravatar
Niko
Hypnotiseur
Beiträge: 168
Registriert: Mo, 06. Sep 2004 21:18
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Niko » Di, 03. Jan 2006 22:12

Ja ich glaube wenn ich mich nicht täusche, bei Reymond Morren kommen auch Rosinen vor.
Es gibt vielerlei Selbsthypnose Anleitungen, man sollte ausprobieren welche davon für einen am besten wirkt.
Hier auf dieser Seite findet man auch eine gute Anleitung von Elmar. Hier --> http://www.selbsthypnose.at/selbsthypnose-anleitung.htm

Quax
Forum-Baby
Beiträge: 3
Registriert: Di, 03. Jan 2006 12:13

Ungelesener Beitrag von Quax » Mi, 04. Jan 2006 00:52

Danke für euer Feedback,

aber leider habt ihr meine eigentliche Frage nicht beantwortet, schließlich verspricht Herr Morren ja sehr viel.

In diesem Sinne, gute Nacht

BERND

Benutzeravatar
Ivonne
Ausbilder
Beiträge: 394
Registriert: Mo, 06. Dez 2004 20:55
Wohnort: Kreis AC
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Ivonne » Mi, 04. Jan 2006 02:59

Hallo, erst mal Willkommen hier im Hypnoseland Forum.

ich habe diese Anleitung auch als erstes versucht und habe alles mitgemacht, bis es zu den Rosinen kam. Irgendwie ist diese Anleitung so bekannt, wenn man danachfragt, "ach, ist das nicht die mit den Rosinen?" :mrgreen: Das sollte eigentlich schon viel Aussagen über den Inhalt.
Über Seriösität dieser Person und des Textes kann ich Dir nix sagen. Doch kann ich behaupten, dass meine Erfahrung die ist, dass es bessere Selbsthypnoseanleitungen gibt, die nicht so viel Prozedure benötigen. Wie immer den selben Entspannungsort, Uhr stellen, Rosinen bemitleiden *ggg* und so weiter. Sie ist mir zu kompliziert, als dass ich sie ernst nehmen kann. Ich habe sie also nicht zu Ende gelesen und verworfen, mich mit anderen Einleitungen befasst. Ausserdem stehen da bei Morren Sachen drin, wie, dass manche nicht hypnotisierbar wären und es deswegen auch erst mal eine Hypnose braucht um Selbsthypnose zu machen (hab ich in Erinnerung ?) Niko hat schon recht, wenn er Dir lieber eine in meinen Augen gut funktionierende Anleitung raussucht. (übrigens, diese wären seriös;) ) Diese hier [baz6][urlaz6]http://www.selbsthypnose.at/selbsthypno ... itung3.htm[/urlaz6][/baz6]
hat mich übrigens am ehesten weiter gebracht um Selbsthypnose zu erlernen und das Buch "Selbsthypnose" von Leslie Lecron:

Benutzeravatar
Jogurette
Hypnotiseur
Beiträge: 231
Registriert: So, 12. Sep 2004 13:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Jogurette » Mi, 04. Jan 2006 09:04

Such Dir am Anfang eine aus, die Dir persönlich einfach und gut nachvollziehbar erscheint. Diese "Rosineninduktion" ist doch kompliziert. Einerseits sollst Du Dich entspannen und andererseits an alles mögliche denken, um Dich zu entspannen. Kontraproduktiv in meinen Augen.

Wenn Du für Dich Deine Anleitung gefunden hast, die auf dieser Seite ist wirklich gut, dann wirst Du mit der Zeit Deine ganz eigene Induktion finden. Eine, die vielleicht mit denen, die Du so liest gar nicht viel zu tun hat. Das ist aber auch vollkommen egal, denn es ist nur wichtig einmal alles loszulassen ... und Du Dich wohl und gelassen fühlst. :gaehn:
Viele Grüße
Sandra

zertifizierte Psychologische Beraterin
Counselor für Gestalt-Therapie
HypnoCoach

http://www.meinehypnose.de

Benutzeravatar
Niko
Hypnotiseur
Beiträge: 168
Registriert: Mo, 06. Sep 2004 21:18
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Niko » Mi, 04. Jan 2006 16:27

Hallo Quax,

wenn eine Anleitung von jemanden als Seriös oder Unseriös hier eingestuft werden würde, gäbe es nur unnötigen Ärger. Denn damit würde der Verfasser angegriffen, und das möchte hier niemand und wird auch nicht geduldet. ;-)
Da jeder Mensch ein Individuum ist, gibt es auch nicht die Ultimative Anleitung.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2066
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Elmar » Mi, 04. Jan 2006 16:59

Die Anleitung von Raymond Morren ist natürlich seriös - und auch gut.
Aber jeder reagiert auf anderes - darum haben wir ja auch mehrere Anleitungen auf unserer HP.
Probier einfach aus, was dir am Besten liegt.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast