Hallo aus Berlin

Hier besteht die Möglichkeit, dass sich neue Mitglieder vorstellen und vielleicht etwas über sich schreiben.
Bitte in die Titelzeile Euren Forumnamen schreiben
Antworten
Kristy_1963
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Di, 18. Dez 2018 22:24

Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Kristy_1963 » Di, 18. Dez 2018 22:36

Hallo Leute,
es freut mich, dass ich nach so kurzer Suche tatsächlich ein Forum für Hypnose gefunden habe. Ich habe gleich schon ganz viele Fragen, aber bevor ich die stelle, schaue ich erst einmal, ob ich nicht vielleicht schon die eine oder andere Antwort finde. Erste Erfahrungen mit Hypnose habe ich im Rahmen einer Psychotherapie vor mehr als 25 Jahren gemacht. Dann habe ich mich lange nicht dafür interessiert und jetzt habe ich vor knapp einem halben Jahr wieder angefangen mal zu gucken, was es da so im Angebot gibt. Vorerst habe ich mich bei YouTube umgesehen und schon ein paar sehr interessante Tapes gefunden. Bin schon sehr gespannt, was ich hier so alles finde. Bis später dann, liebe Grüße Kristine

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2050
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Elmar » Do, 20. Dez 2018 16:59

Herzlich willkommen :)
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Pega
Ausbilder
Beiträge: 335
Registriert: Do, 19. Mär 2015 20:30

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Pega » Fr, 21. Dez 2018 16:40

Hallöchen und herzlich willkommen.
Was hast du denn für Fragen?
Wenn du Hypnosetapes von YouTube magst... Kennst du diesen Kanal hört schon?

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... 8syJodefrh

Ich liebe diese Tapes und kenne den Hypnotiseur auch persönlich....

Kristy_1963
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Di, 18. Dez 2018 22:24

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Kristy_1963 » Mo, 24. Dez 2018 23:51

Vielen Dank, Pega, die Tapes von Mike kenne ich gut. Mag ich auch sehr! ...allerdings habe ich es auch immer noch nicht geschafft zu "schweben", auch nach wirklich sehr häufigem Anhören nicht.

Pega
Ausbilder
Beiträge: 335
Registriert: Do, 19. Mär 2015 20:30

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Pega » Di, 25. Dez 2018 17:20

Nicht? Ich hab auch ein paar mal gebraucht, aber jetzt klappt das ganz gut.
Was möchtest du denn wissen?

Kristy_1963
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Di, 18. Dez 2018 22:24

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Kristy_1963 » Do, 27. Dez 2018 20:19

Hi Pega,
was mich interessiert ist, wie ich zwischen Phantasie, bewussten Erinnerungen und Informationen aus dem Unterbewusstsein unterscheiden kann.

Mit Phantasie meine ich, mir Dinge vorzustellen, wie es in manchen Hypnosen gewünscht wird. Und wenn ich in Trance bin, ich mir oft nicht so ganz sicher bin, ob ich nicht eher in bewussten Erinnerungen suche oder mir was zusammenreime.

Und was der Unterschied zwischen Hypnose und Meditation und/oder Hypnose-Meditation (wie es auch gelegentlich bezeichnet wird) ist.

Liebe Grüße
Kristine

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1478
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Fr, 28. Dez 2018 21:56

Hallo Kristine,

auch wenn ich nicht direkt angesprochen sind, versuche ich mal, etwas zu den Antworten zu sagen:
Zwischen "echten" und "fantasierten" Erinnerungen zu unterscheiden kann schwierig sein, für manche Leute mehr als für andere. kannst Du vielleicht etwas näheres zum Kontext sagen?

Wie das Verhältnis von Hypnose und Meditation aussieht, dürfte wesentlich auch von der Theorie abhängen, die man bevorzugt; es existiert nämlich keine allgemein akzeptierte Theorie der Hypnose. Nach meiner persönlichen Meinung besteht kein "natürlicher" Unterschied zwischen Zuständen der Hypnose, die mit innerer Sammlung und Ruhe einhergehen, und entsprechenden meditativen Erfahrungen. Der einzige Unterschied hängt m.E. damit zusammen, dass "Hypnose" und "Meditation" mit anderen Erwartungen und Einstellungen verbunden sind, und dass diese Unterscheide der Erwartung und Einstellung dann wiederum (subtile) Unterschiede im Erleben und Verhalten bewirken können.

Pega
Ausbilder
Beiträge: 335
Registriert: Do, 19. Mär 2015 20:30

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Pega » Sa, 29. Dez 2018 19:12

Welche Bilder meinst du? Die, die in den Tapes suggeriert werden wie z.B. Schwerelosigkeit?
Na das ist so ein wenig wie beim Lesen eines Buches. Da stehen schwarze Buchstaben auf weißem Grund. Du gehst nicht hin, liest die Buchstaben und stellst dir dann bewusst die Szene vor. Sondern du liest, lässt dich in das Buch einsinken und in deiner Vorstellung ist dann die ganze Szene komplett da. Man fragt sich nicht, ob man nun mit dem Auge genau sieht oder die Ohren was hören. Trotzdem hat man eine sehr genaue Vorstellung, wie alles aussieht, geschieht und sich anhört.
Genauso lässt du Bilder in Hypnose einfach aufgrund der Suggestionen entstehen. Um das zu üben sind Hörbücher ganz gut. Kinder sind da perfekt. Wenn man denen was vorliest, wird das sofort für sie real und lebhaft. Als Erwachsene haben wir das manchmal verlernt und müssen es erst wieder üben. Also einfach die Tapes öfter mal hören.

In einer Sitzung mit Regression soll man dagegen manchmal zu einem Zeitpunkt in der Vergangenheit gehen, in dem man sein Problem zum ersten Mal gespürt hat.
Hier ist man ja nicht in Narkose, sondern "nur" hypnotisiert. Der Kritiker in dir bekommt schon noch alles mit, soll sich aber nicht einmischen. Das bekommst du hin, indem du dem Hypnotiseur auf seine Fragen 1zu1 sagst, was du wahrnimmst. Egal, wie absurd oder unlogisch es dir scheinen mag. Das Bild ist nicht immer sofort komplett da, sondern baut sich auf. Wenn du erst nachdenkst, ob das so stimmen kann, ist das nicht hilfreich.
Ich habe selbst sehr viele Regressionen mit meinem Hypnotiseur gemacht. Dabei bin ich teilweise in sehr, sehr früher Kindheit gelandet. Ich gebe zu, dass ich auch mal gezweifelt habe, ob die Dinge tatsächlich so passiert sind. Meine Geschwister und meine Mutter haben mir aber alles, was ich sie gefragt habe bestätigen können.
Das Unterbewusstsein hat diese Situationen gespeichert, auch wenn sie dir nicht mehr bewusst waren. Man erkennt es daran, dass man halt bis als Erwachsener noch drunter leidet. Das Unterbewusstsein vergisst keine Szenen, die man als dramatisch erlebt hat! Warum also sollte die Erinnerung falsch sein?
Anderseits...selbst wenn kleine Fehler in der Erinnerung wären, spielt dies keine Rolle. Das Problem, das der Klient hat, beruht auf der Erinnerung an das dramatische Ereignis. Sind die Erinnerungen falsch oder unvollständig, leidet es trotzdem an dem, was es erinnert. Und genau das muss in der Hypnose aufgelöst werden. Nicht mehr und nicht weniger.

Eine Regression in Hypnose dient nicht forensischen Zwecken! Anderseits hatte ich neulich einen getrunken und im Suff dann was im Küchenschrank "versteckt", was da definitiv nicht hingehört hat. Ich habe wochenlang die ganze Wohnung umgegraben - ohne Erfolg. Mein Hypnotiseur hat via Telefon ein paar Minuten gebraucht, dann hab ich das Ding gefunden. Und nebenbei gleich nochmal das schöne Gefühl vom Alkohol genießen dürfenl welches bei der Regression ebenfalls wieder hochkam :-D :laugh:

Letztendlich musst du gar nicht in Hypnose entscheiden, welcher Teil von dir die Erinnerung hat. In der persönlichen Hypnose weiß dein Hypnotiseur, ob du wirklich in Trance bist und bei den Tapes werden ja keine relevanten Regressionen gemacht, bei denen das wichtig wäre.

Habe ich deine Fragen damit beantwortet? So ganz verstehe ich noch nicht, worauf genau du hinaus willst...

Den Unterschied zur Meditation hat Miraculus erklärt. Ich selbst habe Hypnose als Tool zur wirklichen Arbeit an einer Veränderung erlebt, während Meditation zur Entspannung, Sammlung und vielleicht auch für Selbstsuggestionen dient. Da ich aber von Mediation nicht wirklich viel Ahnung habe, ist das nur meine persönliche Meinung

Kristy_1963
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Di, 18. Dez 2018 22:24

Re: Hallo aus Berlin

Ungelesener Beitrag von Kristy_1963 » Mi, 02. Jan 2019 21:59

Hi Pega,

wow, bin gerade ganz erstaunt über deine umfangreiche Anwort. So sorry, bin im Moment stark zeitlich eingespannt und hab nur wenig Zeit. Bitte nicht wundern, wenn es ein wenig dauert, ich komme bald drauf zurück. Bis dahin liebe Grüße. Kristine

PS: Happy New Year

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast