Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Hier können über Suggestionen und Formulierungen für die Selbsthypnose gesprochen werden.
Antworten
Alexander Stetza
Forum-Baby
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 24. Apr 2020 06:25

Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Alexander Stetza » So, 26. Apr 2020 19:19

Helfe anderen (kostenlos) erfolgreich mit Hypnose aber selbsthypnose klappt bei mir nicht.
Hat jemand eine Idee warum es bei mir selbst nicht klappt?
Was könnte der Grund sein das mein Unterbewusstsein es nicht annimmt.
Habt ihr Ideen zur Lösung meines Problems?

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2084
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Elmar » Di, 28. Apr 2020 09:13

Versuchst du in eine tiefe Trance zu kommen?
Oder sind es andere Punkte, mit denen du eine Selbsthypnosewirkung "festmachst""
Bei Selbsthypnose musst du immer dich selbst kontrollieren.
Es macht auch keinen Sinn, sich selber zu sagen" der Arm wird sich langsam heben".
Ein Weiteres Kriterium ist das Selbstvertrauen, dass du zu dir schon haben solltest.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Alexander Stetza
Forum-Baby
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 24. Apr 2020 06:25

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Alexander Stetza » Mi, 29. Apr 2020 19:29

Ich könnte mir vorstellen dass ich einfach nicht tief genug in Trance bin.
Oder
Es könnte auch daran liegen das meine Eltern (bin 35 Jahre alt) wenig Vertrauen haben dass ich mein Leben ohne ihre Hilfe hinbekomme und mir viel Hilfe geben die ich gar nicht bräuchte.

Soll ich mal eine ausführliche Beschreibung machen wie ich mich hypnotisire? Sozusagen den "Text"

(Glaub mir ich kenne mich aus.
Anker setzen Blitzhypnose, versteckte Hypnose, durch Berührung alles kein Problem und auch schon mehrfach erfolgreich gemacht.)

Danke für deine Hilfe
LG Alex

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1509
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Mi, 29. Apr 2020 23:14

Hallo Alexander,

was genau meinst Du denn, wenn Du sagst, dass es "bei Dir nicht klappt"? Was würdest Du denn erwarten, was aber nicht passiert?

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2084
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Elmar » Do, 30. Apr 2020 08:04

Anscheinend wurde dein Selbstvertrauen schon in der Kindheit zertrümmert.
Ja, es wäre hilfreich, wenn du es schreibyt, wie du es machst - und was du erwartest - wie es Miraculus schreibt.
Die tiefe der Trance ist unwichtig, wenn dein Bewusstsein nicht dagegen arbeitet.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Alexander Stetza
Forum-Baby
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 24. Apr 2020 06:25

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Alexander Stetza » Do, 30. Apr 2020 09:02

Ok gerne

ins Bett legen
Das Ziel ist weniger Magensäure zu produzieren die mein Zahnfleisch meinen Magen und Darm und after Muskell weg ätzt. ( wenn die Magensäure in die Mundhöhle kommt dann läuft sie außen
an der Magenwand nach unten und macht auch Magen Darm und after Muskel kaputt was bei mir schon so ist)

ich werde müder und müde und es fühlt sich toll an wenn ich immer entspannter und ruhiger werde bei jedem Atemzug werde ich müder und müder und es ist ein tolles Gefühl immer weiter in Trance zu komme. ich werde müde und müde und werde entspannter. Je mehr ich mich auf meinen Atem konzentrieren desto tiefer und tiefer falle ich in Trance. Wenn ich meinen Atem spüre dann falle ich bei jedem Atemzug Tiefe und tiefer in Trance.
Nun stehe ich vor einer großen Mauer und diese Mauer steht für meine Magensäure Produktion. Wenn ich jetzt die Mauer anschauen dann sehe ich wie die einzelnen Steine von der Mauer herunterfallen und auf dem Boden verschwinden. Jetzt sehe ich den nächsten Stein der sich von der Mauer löst und auf dem Boden liegt und langsam verschwindet. Wenn ich jetzt die Mauer anschaue dann sehe ich den nächsten Stein der herunterfällt und auf dem Boden völlig verschwindet und das gibt ein tolles Gefühl wenn ich sehe wie die Steine verschwinden....
(das mache ich ungefähr fünf Minuten bis alle Steine weg sind)
jetzt schaue ich mich um und alle Steine sind völlig verschwunden. Wenn ich jetzt den Boden betrachte dann ist nichts mehr zu sehen.
wenn ich jetzt gleich von 10 bis 0 dann komme ich bei jedem Atemzug weiter und weiter dann bin ich wieder voll im Hier und Jetzt aber trotzdem sind alle Steine verschwunden und das bleibt auch so.
10, 9, 8, 7, und ich bin schon fast wieder voll da im Hier und Jetzt. 6,5,4,3 2 1 0

( Steine die verschwinden als Beispiel)

Ich meine damit dass ich Freunden durch Hypnose schon bei der Angst vor dem Zahnarzt Einschlafprobleme, ein Kollege musste immer alles aussprechen was er gedacht hat das konnte ich auch beheben (und andere Hypnosen)
ABER EBEN BEI MIR KONNTE ICH WEDER WENIGER MAGENSÄURE ALS AUCH NICHT MEHR RAUCHEN nichts durch Selbsthypnose bewirken.

Vielen Dank für eure Unterstützung
liebe Grüße Alex

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2084
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Elmar » Fr, 01. Mai 2020 11:01

Vermutlich wirst du es schon tun, mit Natron etwas die Magensäure neutralisieren.
Zur Hypnose :
Das kann ziemlich gut als Einleitung gehen, wenn du jemanden hypnotisierst, bei Selbsthypnose ist es weniger geeignet.
Bei der musst du ja eine Kontrolle haben.
Das bedeutet auch, dass trotz Kontrolle, das Bewusste es für gut empfinden muss.
Man kann sich nicht etwas sagen,, was geschehen wird, ohne eine gewisse „Logik“.
„Ich werd immer müder“, trifft oft zu, wenn ich entspannter werde, aber - da ich mich ja kontrollieren will und nicht einschlafen, verhindere ich das.
Versuche was Anderes:
Versuche dir deinen eigenen Körper bewusst zu machen - denke an unterschiedliche Körperteile.
Wo du hindenks, fühlst du auch stärker.
Es macht Sinn, es in einer Reihenfolge zu machen, muss aber nicht sein.
„Denke an den Kopf, Hals, Nase Mund , erspüre den Geschmack im Mund,
Denke an rechte Schulter, Linke Schulter, deinen Arm, die Finger.
Sie sind Werkzeug um Fest zuzupacken, aber auch ganz zart zu ertasten und erfühlen.
Denke an deine Lunge, erfühle wie sie den Brustkorb hebt und senkt, gleichmäßig, nach bedarf.
Denke an die Herz, es schlägt auch nach bedarf, schneller oder langsamer.
Und wenn du an Schläfe, Herz, Halsschlagader und Handgelenke denkst, spürst du vielleicht deinen Puls.
Das Herz ist schon was besonderes – Sitz aller Gefühle, sagt man.
Danach denke an Magen und Bauch - Energiezentrum und Filter.
Auch die Bauchgefühle, die Intuition, soll von da kommen - der Letzte Blitzgedanke.
Wenn du so den Körper bewusst machst, fühlst du auch in dich hinein.
Es geht gar nicht anders – Muskeln entspannen sich, Atmung wird ruhig .
Nun kannst du in deiner Vorstellung weiter gehen, irgendwo, wo es angenehm und schön ist – eine Wiese mit Blumen, unter einen großen Baum, Schmetterlinge beobachten und Vögeln zuhören, oder an ein Strand, ein Segelschiff beobachten, das langsam immer weiter weg segelt – der Fantasie sind da keine.Grenzen gesetzt.
Nun beginne dich zu erinnern - an eine Zeit, in der das alles noch gut war (wenn es eine solche gab).
Danach stell dir vor, es ist alles so, wie es sein sollte.
Du hast keine Übersäuerung mehr, alles ist normal d deine Schleimhäute und Gedärme haben sich längst erholt.
Nun den nächsten Schritt - du weißt, es ist noch nicht so weit, aber dein Körper weiß, wie es sein könnte, er wird jetzt alles daran setzen, das zu erreichen.
Stell dir vor wie in deinem inneren, die Magensäure genau beobachtet wird, die Ein und Ausgänge vom Magen verstärkt und die Schleimhäute verbessert.
(du kannst dir das durchaus Komikhaft – kleine Helfer im Körper) vorstellen).
Damit gibst du deinem Körper den Auftrag, dies zu tun.
Aber du musst dies schon öfters wiederholen.
Wenn du dabei einschläfst, ist das durchaus OK, weil das Unterbewusste ja nicht schläft, arbeitet es in dir weiter.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1509
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Di, 05. Mai 2020 22:18

Zusätzlich noch folgende allgemeine Bemerkung:
Nicht immer ist eine oder die erste Methode die richtige. Eventuell muss man auch "tiefer" gehen. Und vielleicht kann es auchnützlich sein, die Hilfe einer anderen kompetenten Person in Anspruch zu nehmen.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2084
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Elmar » Mi, 06. Mai 2020 08:14

ja , Richtig, es gibt nicht die allheilende Methode.
Selbsthypnose hat einen gravierenden Nachteil_
Kennst du das Wort " Betriebsblindheit"?
Etwas, dass sehr störend ist, fällt einem gar nicht auf - anderen schon.
Allein darum ist es schon wichtig und gut, auch zu vertrauenswürdigen Personen zu gehen - hin und wieder.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Alexander Stetza
Forum-Baby
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 24. Apr 2020 06:25

Re: Anderen helfen ja selbsthypnose nicht

Ungelesener Beitrag von Alexander Stetza » Mo, 11. Mai 2020 08:29

Vielen Dank für eure Unterstützung und Tipps

Liebe Grüße
Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste