realität und traum...

Esoterik im Allgemeinen und auch im Zusammenhang mit Hypnose/Selbsthypnose.
PSI, Paranormale Phänomene, Parapsychologie und ähnliche Themen.

Moderator: Snake

Antworten
Benutzeravatar
Bergfrau
Berater
Beiträge: 151
Registriert: Sa, 30. Sep 2006 18:07
Wohnort: ybbstal
Kontaktdaten:

realität und traum...

Ungelesener Beitrag von Bergfrau » Do, 02. Nov 2006 07:54

nach dem aufwachen...
grad noch von schnee geträumt
- die wiese ist weiß!

_____________________


ich hatte heute nacht einen traum, daß ich mit meinem bruder einkaufen fahren wollte, aber alle autos auf den strassen rutschten durch die gegend weil es geschneit hatte und es eisig war.

als ich aufwachte und mein freund ans fenster ging, räusperte er sich so auffällig, daß ich ihn fragte: "was ist los?"

und er meinte: "nix!" und grinste.

ich sagte noch total verschlafen:"ich hab geträumt, daß eis und schnee auf der strasse liegt!"

und er sagte: "auf der strasse nicht....."

da bin ich aus dem bett gesprungen und ans fenster gelaufen und hab gejubelt wie eine schneekönigin. :-)

ich freu mich sooooo!


:very-biggrin:



bergfrau
wenn du nicht mit können
beeindrucken kannst,
dann verwirre mit schwachsinn!

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2066
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Elmar » Do, 02. Nov 2006 11:58

Kann ich verstehen *gg*
Du bist also offensichtlich schon so empfänglich, dass du "Nachrichten" der Natur, wie selbstverständlich in dein UB aufnimmst, um sie in weitere Folge bewusst zu machen.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Benutzeravatar
Selbsthypnose-Markus
Hypnotiseur
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 15. Jun 2005 11:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Selbsthypnose-Markus » Do, 02. Nov 2006 12:43

Also, ich glaube das alles nicht! Woher weißt Du, daß Du heute morgen überhaupt aufgestanden bist?

;-) die Realitätsstrategien sind ein typisches NLP-Thema.

Benutzeravatar
Bergfrau
Berater
Beiträge: 151
Registriert: Sa, 30. Sep 2006 18:07
Wohnort: ybbstal
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Bergfrau » Do, 02. Nov 2006 14:52

:very-biggrin:

wüsst ich, daß ich aufgestanden bin, wenn ich mir dabei die birne an der dachschräge blutig gehauen hätte?

:laugh:

übrigens: laut keltischem kalender war von gestern auf heute winterbeginn.

ich find das super....

bergfrau
wenn du nicht mit können
beeindrucken kannst,
dann verwirre mit schwachsinn!

Benutzeravatar
Astrid
Forum-Teeny
Beiträge: 22
Registriert: Mo, 10. Jul 2006 13:20
Wohnort: Linz

Traum oder Wirklichkeit

Ungelesener Beitrag von Astrid » So, 28. Jan 2007 16:01

Hallo alle zusammen,

wer kann mir helfen? Ich hatte vor fast 2 Monaten ein Erlebnis, und das lässt mich einfach nicht los owohl es absolut unspektakulär war.
Ich meinte eine Situation zu erleben und kam dann erst später dahinter, dass es nur ein Traum war.

Es lässt mich einfach nicht los. kann mir da jemand helfen?

Liebe Grüße an alle
Astrid :help: :? :?

Benutzeravatar
Selbsthypnose-Markus
Hypnotiseur
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 15. Jun 2005 11:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Selbsthypnose-Markus » So, 28. Jan 2007 16:10

Hilfe in wiefern? Eine Erklärung zu solchen Ereignissen liefern die Realitätsstrategien, die man im NLP findet.

Das Hirn unterscheidet kaum zwischen Erinnerung und Fantasie. Das kann schon mal durcheinandergeraten.

Benutzeravatar
Astrid
Forum-Teeny
Beiträge: 22
Registriert: Mo, 10. Jul 2006 13:20
Wohnort: Linz

Traum oder Wirklichkeit

Ungelesener Beitrag von Astrid » So, 28. Jan 2007 17:06

Hallo NLP,

hilfe - eine Erklärung was das war, triffts wohl eher.
Ich war überzeugt das es Wirklichkeit war. Ist das ein Zeichen? Will mir damit jemand was mitteilen ......

Es wühlt mich auf da ich es als Wirklichkeit empfand

lg astrid

Benutzeravatar
Selbsthypnose-Markus
Hypnotiseur
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 15. Jun 2005 11:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Selbsthypnose-Markus » So, 28. Jan 2007 17:32

Tja, erkläre ich Dir jetzt die wirkliche Realität oder nur meine eigene? ;-) Du möchtest sicher eine esoterische, übersinnliche Antwort, gell? Vielleicht kriegt Bergfrau das ja hin...

Also ich bin da sehr nüchtern, räusper... Es passiert immer wieder, daß man auch tagsüber sich ganz sicher war, etwas gemacht zu haben, um dann festzustellen, daß man es doch nicht gemacht hat. Als Erwachsener versteht man das unter Irrtum, als Kind vielleicht unter Zauberei - zumindest als Erklärung der Mutter gegenüber.

Dann gibt es krankhafte Fälle, Menschen, die Fantasie und Realität echt nicht mehr auseinanderhalten können. Das ist ziemlich bitter. Vergl. hier:
http://www.zwangserkrankungen.de/forum/ ... =1341&sid=

Das Hirn kann das eben kaum unterscheiden, ob es fantasiert / träumt oder ob es erinnert. Eine sehr intensiv fantasierte Sache kann also zu einer vermeintlichen Erinnerung werden. Daß wir es doch zu 99,9% schaffen, das zu unterscheiden, liegt an den Strategien, die unser Hirn aufgebaut hat, eben doch diesen kleinen Unterschied zu bemerken. Das sind die Realitätsstrategien.

Eine Erklärung und Übung dazu gibt es im Buch: "Identität Glaubenssysteme und Gesundheit" von Robert Dilts. Das Buch zu kaufen lohnt sich nur, wenn man dem Thema weiter interessiert ist.

Ansonsten schau mal nach dem Autor Paul Watzlawick bei Amazon. Z. B. Bücher mit dem Titel "Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Wahn, Täuschung, Verstehen."

Das ganze wird noch viel spannender, wenn man also bedenkt, daß alles nur irgendwie eine Abspeicherung im Hirn ist, dann könnte man ja die Vergangenheit ändern bzw. genauer die Erinnerung an sie. Exakt das kann man. Das spannendste Buch zum Thema ist "Der Februarmann. Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung in Hypnose". Auch das ist teuer und nicht unbedingt hier geeignet.

Nun noch mal zu der Frage esoterische Erklärung oder nicht? Ich meine, wenn die Erklärung auch nur einen Hauch mit Angst zu tun hat, dann steige aus und nimm die nüchterne Erklärung!

Bzgl. Romantik, Liebe, Entspannung darf es gerne eine esoterische Erklärung sein. :herz:

Benutzeravatar
Astrid
Forum-Teeny
Beiträge: 22
Registriert: Mo, 10. Jul 2006 13:20
Wohnort: Linz

traum oder Wirklichkeit

Ungelesener Beitrag von Astrid » So, 28. Jan 2007 21:40

*g*

NLP -

Danke für die ausführliche Antwort. Ich werde erst mal alles verwerten und sehen wie ich damit weiterkomme.
Ich hoffe doch ich bin nicht "krank" *g*
Vermute es war doch das letztere "Romantik"
:)
Auf jeden Fall danke ich dir sehr.

lg Astrid

Benutzeravatar
Selbsthypnose-Markus
Hypnotiseur
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 15. Jun 2005 11:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: traum oder Wirklichkeit

Ungelesener Beitrag von Selbsthypnose-Markus » So, 28. Jan 2007 22:37

Astrid hat geschrieben:Vermute es war doch das letztere "Romantik" [/quote2ne]

Das ist ja schön, wenn es etwas positives war. Sich verlieben ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, jeglichen Bezug zur Realität zu verlieren, und das auch noch als wunderschön zu empfinden. Obwohl es auch Menschen gibt, die froh sind, wenn die Verliebtheitsphase vorbei ist, und sie wieder klar sehen.

Wie merkt man eigentlich, daß man seinem Traum(-partner) in der Realität begegnet? :rolleyes: Es ist noch schöner, als im Traum!

Benutzeravatar
Bergfrau
Berater
Beiträge: 151
Registriert: Sa, 30. Sep 2006 18:07
Wohnort: ybbstal
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Bergfrau » Mo, 29. Jan 2007 07:25

hm. ich wüsst jetzt auch keine esoterische erklärung dafür. (wie ich dieses wort hasse- esoterik hat schon was abgefucktes inwzischen)

also ich seh das so: manchmal weiß ich nicht sicher, ob ich etwas geträumt oder wirklich erlebt habe.
manchmal denke ich so oft über die vergangenheit nach, daß sie sich "aufzulösen" scheint. also ich "zerrede" es oder "zerdenke" es. es verbraucht sich und ist dann nicht mehr so schlimjm (ghrad bei schlimmen erlebnissen).

manchmal glaub ich auch felsenfest, daß ich etwas schonmal erlebt habe (wie erklärt man denn wissenschaftlich und nüchtern ein deja vue- erlebnis???)

da bin ich mir dann sicher, daß es einfach so zu nehmen ist und daß es vielleicht hängengeblieben ist aus einem anderen leben. daß ich da eben schonmal war... aber es sind ja nicht nur einzelne bilder, sondern ganze situationen, incl. geruch und geräusche, aussagen von freunden, usw...

ich glaube es gibt einfach dinge die wir nicht erklären können oder müssen.

wenn du meinst, daß dein erlebtes wichtig für dich war/ ist, dann nimm es einfach so wie es ist- egal ob traum doer realität- es hatte dir was zu sagen, oder?

herzlichst,
bergfrau
wenn du nicht mit können
beeindrucken kannst,
dann verwirre mit schwachsinn!

Benutzeravatar
Astrid
Forum-Teeny
Beiträge: 22
Registriert: Mo, 10. Jul 2006 13:20
Wohnort: Linz

traum oder real

Ungelesener Beitrag von Astrid » Mo, 29. Jan 2007 22:18

Hallo Bergfrau,

danke für deine Antwort, ich denke es hat was damit zu tun dass mein Mann und ich "telepatisch" kommunizieren. War ja auch mit Telefonanrufen so bzw. auch wenn ich Trost brauchte rief [up0w]er [/up0w]mich an.
Aber da es so real erschienen ist beschäftigt es mich so.

Er hat mich -obwohl er ganz tief schlief so wie ich auch- zum Schlafengehen gerufen.
Ich war im Wohnzimmer nach einer SH eingeschlafen und er brachte unseren Sohn ins Bett wobei er wiederum auch gut einschlief aber eben in einem anderen Zimmer. :)

Wie auch immer ich nehme es als eine romantische Begebenheit.

Wahrscheinlich sagt es mir "egal wie schwer die Zeiten sind dein Mann passt auf dich auf."
Ist schön eigentlich.

Ist das nicht das was sich jeder wünscht einen Menschen der für einen da ist?

WErd es dankbar annehmen und nicht weiter grübeln.

Dank dir.

lg astrid :)

Magier
Diplomierter
Beiträge: 212
Registriert: Mi, 22. Nov 2006 19:49
Wohnort: Steiermark

Ungelesener Beitrag von Magier » Di, 30. Jan 2007 21:06

Liebe Astrid,
könnte es möglich sein, daß Du im Zweifel darüber warst, ob dich Dein Mann noch so liebt, wie Du es Dir insgeheim erwartest? Und Dir dieser Traum zeigen sollte, daß Du Deine Zweifel begraben und Vertrauen zu Deinem Mann haben solltest.

Wie auch unser lieber, nüchterner ;-) NLP Fachmann Markus schrieb, sind Realität und Traum in unserem Hirn wie Bruder und Schwester.

Nun, dadurch, daß Du Dich daran erinnert hast, wie Dir Dein Mann in schwierigen Situationen immer zur Seite stand(Realität!), hat Dir Dein Traum geholfen, diese Realität (daß Dich Dein Mann liebt) wieder wahr nehmen zu können. Außerdem hat er Euren Sohn betreut, damit Du Deine SH zu Ende bringen konntest und ging °alleine° schlafen(auch ein Zeichen von großer Zuneigung).

Zweifel bringen uns immer auf Zwei Wege-- Zwei--fel // Hab Vertrauen und zeige dies Deinem Mann auch. Ver--Trauen kommt von Trauen ;)
Traue Dich ihm zu vertrauen---er hat Dich (im Traum) dazu eingeladen!

Dies ist meine Intuition zu Deiner Anfrage (auf die mich Markus aufmerksam machte)

-------------

Ein Mann sagte mir einmal, wenn ich meine Frau ganz bei mir haben will, bedeutet dies, daß sie für mich die Beste ist---denn sonst würde ich sie doch gar nicht begehren...
Liebe Astrid, vielleicht kannst Du auch damit etwas anfangen :-)

Viel Liebe für Eure weitere Zukunft wünsche ich Dir
Liebe Grüße


Im Großen planen- warten was auf einen zukommt- das (im Augenblick) Beste daraus machen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste