Reiki gefährlich

Austausch und Informationen über Reiki und geistiges Heilen
Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Kitty » Mo, 29. Okt 2018 11:28

Hallo Elmar,

wie ich herauslese meinst du, wenn man Reiki gibt, muss man sich schützen.
Ich dachte anfangs, du meintest, wenn man Reiki bekommt.
Aber auch, wenn ich mir selbst Reiki gab, denke ich, musste ich mich schützen.

Gegeben, so gut wie alleine, habe ich nicht oft.

Ich meine aber, Reiki tat mir insgesamt nicht gut und half mir auch nicht. Weder, wenn ich es bekam, gegeben schon gar nicht.
Ich hatte mich nicht mit dem Geist dahinter beschäftigt, der dahinter steht, woher dieses Ritual kommt.

Wir nehmen an, dass Reiki an sich Liebe gibt. Und ich meine, das ist schon der verkehrte Ansatz. Wir laden damit Gottheiten ein, an uns zu wirken. Und genau diese sind nicht unbedingt positiv. Ob man an diese nun glaubt, oder nicht, ist unerheblich, da man diese Einweihung bekam.

Reiki kommt aus dem fernöstlichen Glauben.
Dieser Glauben ist auf völlig anderen Grundlagen gebaut, als wir durch unseren mehr oder weniger chr. Glauben geprägt wurden. Dort ist jeder für sein Glück selbst verantwortlich. Deshalb auch diese eiskalte Denke z.B. in Indien, die Armen seien selbst für ihr Schicksal verantwortlich.

Wenn Reiki also nicht funktioniert, hat man etwas falsch gemacht, sich z.B. nicht gut genug geschützt, z.B. beim Geben. Ich könnte jetzt wieder von vorne anfangen zu schreiben, mir tat es aber insgesamt nicht gut,

Alleine schon die Einweihung wurde mir nicht geschildert, welche Symbole, wer wird da angerufen, damit diese universelle Kraft wirkt.
Ich stelle es außer Frage, dass das funktioniert. Nur die Frage ist wie.
Wahrscheinlich ging ich dort deshalb hin, weil ich natürlich nicht glaubte, dass da was funktionieren soll. Deshalb war ich auch so unbedarft, wie viele.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2059
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Elmar » Mo, 29. Okt 2018 15:03

Der " Empfänger" weiß ja selten - wie - wer schützt sich schon beim Arzt?
Der weiß aber schon. dass er sich und den Patienten schützen muss.
Das sollten Seminare auf jeden Fall zeigen - teuer genug sind sie ja meistens;

Meine nicht - ich weihe IMMER kostenlos ein, aber auch nur Wenige - um zu zeigen, was Liebe ist!

Ja - Reiki ist Energie der Liebe - wir sind aber Menschen - und somit nicht perfekt.
Wir können wütend sein, hassen und sogar jemand die Pest wünschen.
Nein - wir laden KEINE Gottheiten" ein - wohl aber jenseitige Helfer, die uns mithelfen, "Kanal" sein zu dürfen.
Auch im Christlichen glauben kennen wir Engel und Teufel ( Dämonen)
Es ist schon wichtig zu wissen, was es damit auf sich hat als Geber!
ls Empfänger erwarte ich immer das Beste.
Die Symbole sind "Mantra"s " also dazu, deine Kräfte auf etwas bestimmtes zu konzentrieren.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Kitty » Di, 30. Okt 2018 18:26

Hallo Elmar,

ich denke, deine Botschaft ist nun bei mir angekommen. Bei dir wäre ich bestimmt besser informiert worden, weil diese Hintergründe bei der HP nicht zum Tragen kamen, ganz und gar nicht.

Ich lass nun aber die Finger davon, mir ist das alles zu heavy.

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Kitty » Fr, 25. Jan 2019 19:22

Momentan mache ich was, das ähnlich wie Reiki aussieht, ist aber keins.

Die Dame meint, sie hätte diese Heilgabe bekommen, hat das auch genau beschrieben, wie sie drauf kam, zufällig, bzw. intuitiv. Sie meint auch, entweder hat man es oder nicht, das kann man nicht erlernen.

Sie nimmt auch nicht so viel wie andere, die wirklich exorbitante Preise haben. Ihr, so mein Gefühl momentan, geht es wirklich um Heilung und nicht um Geld zu scheffeln.

Sie bildet auch nicht aus, wie andere "Heiler", die mehr mit "Ausbildungen" verdienen, als mit ihren sogenannten "Heilungen".

Ich habe jetzt das 2. mal eine Fernbehandlung von ihr bekommen. Ich war da schon skeptisch. Auch beim 2. mal war ich mir sehr unsicher, ob das denn diesmal auch zu spüren ist. Doch, schon.
Insgesamt habe ich die 3. Heilung von ihr bekommen, da ich beim erstenmal vor Ort sein sollte. War mich auch lieb, so habe ich persönlich einen Eindruck von ihr bekommen.- War der absolute Zufall, dass das geklappt hatte, denn ich musste sowieso in diese Gegend aus beruflichen Gründen, hatte kurz vorher zufällig von ihr gelesen und dachte mir so, die lebt bestimmt irgendwo, weit, weit entfernt, als ich jedoch ihren Wohnort las, wusste ich sofort, den kenne ich doch...und genau in diese Gegend musste ich sowieso fahren.
Ich habe dann danach lange überlegt, ob ich das wirklich weiterhin versuchen sollte und sie letztendlich nochmals kontaktiert. Ich kann da nur mit der Zeit schauen, ob und bei was es mir hilft.
Über die Jahre habe ich so viel probiert, was alles nix für mich war. Was ich da alles erlebte, war wirklich heftig und übel zum Teil. Für andere mochte das vielleicht gut gewesen sein, aber es war alles nichts für mich.

Mir ist das auch klarer geworden warum, denn höchstwahrscheinlich bin ich eine Hsp. (high sensitiv Person), hochsensibel, mir entgeht so gut wie, leider gar nichts an anderen und auch bei mir selbst. So langsam komme ich dahinter, warum ich überall so viele Schwierigkeiten habe, weil ich wirklich eine sehr hohe Wahrnehmung habe. Diese Menschen denken aber, das ist normal, jedem geht es doch so- Nein, 15-20% sind so, so fühlt man sich schnell als Außenseiter und wundert sich permanent, dass es einem nur selbst auffällt und sucht sein Leben lang den "Fehler" bei sich selbst.

Und wehe, die Personen in ihren Heilberufen sind selbst krank und versuchen mich zu heilen. Dann hole ich mir sogar ihre Energien rein und bekam nach der Behandlung erst recht keine Luft mehr.
Bei mir musste es erst lange schalten, bis ich das anerkannte, dass es tatsächlich so etwas gibt. Als dass dann aber bei mir durch war, hatte ich auch nicht mehr diese extrem tiefen, dunklen, irrsinnigen Ängste mehr. Jedoch sprechen konnte ich bis dahin mit niemandem darüber. Ich wäre für blöde gehalten worden... Deshalb habe ich es auch nicht hinausposaunt.

Jedoch diese Dame bestätigte mir , dass es so etwas gibt. Ich fühlte mich doch tatsächlich mal für voll und auch ernst genommen. Gutes Gefühl.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2059
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Elmar » Sa, 02. Feb 2019 17:05

Positiv ist, dass sie nicht viel verlangt - da hast du durchaus gut beobachtet.

Und Richtig - bei den sogenannten Reikiausbildungen geht es fast nur ums Geld - darum bilde ich nur" Handverlesen" und Gratis aus.An sich ist jeder spirituell - aber nicht alle im Selben - ein Künstler, der gut malen kann, der kann nicht unbedingt auch komponieren.

Die Ausbildung ist gut, um zu Zeigen - weil viele gar nicht wissen, was sie können.

Auch richtig - jeder der heilt sollte seine Spiritualität frei haben - und nicht von Sorgen umnebelt - oder gar voll Wut.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Kitty » Mo, 04. Feb 2019 22:42

Hallo Elmar,

ich habe jetzt letztens mit einer Freundin über Reiki gesprochen. Sie hatte gesagt, dass ihr Reiki sehr gut getan hatte und sie sehr froh war über die Frau, die es ihr gab, dass sie sie kennenlernte.
Also sehe ich das jetzt doch etwas differenzierter. Ich bin auch froh über die Frau, die ich kennenlernte, die meint, dass es kein Reiki ist, was sie gibt.
Also gibt es bestimmt gute und nicht gute Reikianer.
Oder sehr unterschiedliche Menschen, für die einen ist es gut, für die anderen sogar schon schädlich.
Ich muss leider immer extrem für mich aufpassen und ggf. sofort gehen und verstehen, dass ich "hier nichts zu suchen habe", so schade das auch für mich ist.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2059
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Elmar » Di, 05. Feb 2019 15:48

Wie immer - es gibt Positives und Negatives.
Mache könne das "Negative" nicht so gut abhalten.
Und die müssen noch viel besser lernen, auf alles zu achten.
Vielleicht gehörst du auch zu denen.
Aber einen Vorteil hast du dabei trotzdem - auch wenn es schwer ist:
Dann bist du sicher sehr sensibel und feinfühlig - fühlst tiefer und mehr.
Leider auch das, was weh tut.
Aber du erfährst und erlebst mehr.
Irgend ann wirst du - gerade darum - auch so weit sein, anderen helfen zu können.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Kitty » Di, 05. Feb 2019 21:25

Elmar hat geschrieben:
Di, 05. Feb 2019 15:48
Irgend wann wirst du - gerade darum - auch so weit sein, anderen helfen zu können.
Oh, oh,
aber nicht mehr in diesem Leben.
Vielleicht im Nächsten, oder Übernächstem.

Das Bedürfnis hätte ich jedenfalls anderen zu helfen, weil mir so viel schon geholfen wurde, aber geht nicht, ich bin ein Seismograph, was Störungen bei mir oder in meinem Umfeld angeht.
Manchmal brauche ich Tage, um mich wieder hinzukriegen, dass es von anderen keine Absicht war, sondern Gedankenlosigkeit oder einfach Probleme mit sich und ihrer Umwelt.
Im Nachhinein habe ich dann hin und wieder ein "Ah, Ha, Erlebnis.
Da habe ich mal was "mitgekriegt", die Frau in der größeren Runde war sehr nett eigentlich und ich konnte mir nicht erklären, warum ich mich urplötzlich von ihr und deren Gruppe ausgeschlossen fühlte. (3- 4 Tage hing ich mit schweren Depressionen zu Hause, bis ich verstand, Altes Erlebte haut mich um, ist nicht von heute) Ab dem Moment war ich wieder ok und war platt, das mich Altes so außer Kraft setzen kann.

Eine Woche später sagten mir ihre Bekannten, genau aus und in dieser Gruppe, sie hätte die Gruppe ausgeschlossen an einer Aktivität, alle waren äußerst aufgebracht darüber.
Ich habe was mitgekriegt, was aus ihrem Umfeld stattfand, ohne es zu ahnen, denn ich kannte die Leute damals fast noch nicht. Mir gegenüber fiel bis dahin auch kaum ein Wort darüber.

Das ist so unglaublich anstrengend...
Gepanzert (er) durchs Leben zu gehen, wäre viel angenehmer und offensichtlich auch produktiver.

Einmal fuhr ich mit dem Rad zum Arzt, während der Fahrt kam der Satz in meinen Kopf:" Aber die Ärztin ist heute nicht da!"
Kam ich dort an, sagte die Sprechstundenhilfe: "Aber die Ärztin ist heute nicht da!" :)

Ich dachte mir, was erzählt die mir denn, weiß ich doch schon längst... muss man doch nicht wiederholen :laugh:

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2059
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Elmar » Mi, 06. Feb 2019 09:11

Du hast ein feines Gespür :rolleyes: .
Helfen ist nicht nur Therapieren.
Aber - weil du so feinfühlig bist, spürst du auch dahinter.
Vielleicht, warum jemand so verschlossen ist.
Was dann passiert - die Personen fühlen sich verstanden - sie fühlen sich dann einfach wohl.
Das allein hilft schon viel.
Es gibt noch tausend andere Möglichkeiten.

Wenn du es schaffst, dich nur noch selten verletzen zu lassen, zieht es dich selber dort hin, um auch anderen die Möglichkeiten zu zeigen.

Ich wurde auch einfach da hin gestellt - wo ich bin ;-)
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 95
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Kitty » Do, 07. Feb 2019 18:40

Ja, habe es tatsächlich beruflich gedacht.

Ich kannte viele Leute, die sind eher unzufrieden mit ihrem Leben, tun aber auch nichts dafür, es ist immer das selbe. Habe dann eher den Kontakt beendet.
Früher wurde ich sehr wahr genommen, dass ich jemand bin, die zuhört. Das war mir dann nach einer gewissen Zeit auch wiederum zu viel, und habe mich dann aus dieser Rolle klammheimlich "davon" gemacht. Ich bin ja ein ganzer Mensch und nicht nur einseitig.
Meine Freundin hat mir mal gesagt, wie sehr sie meine Art schätzt, wie ich ihr zuhöre. Oder mit meiner Arbeit mit Kindern, die sehr genau mitbekommen, wie sehr ich sie wahrnehme.

Holly
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: So, 17. Feb 2019 18:39

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Holly » Mo, 18. Feb 2019 19:45

Von Menschen, die einem die Energie rauben, die sogenannten Energievampire, halte ich mich privat fern. Beruflich geht es ja nicht. Im privaten Umfeld ist mir meine Zeit zu schade für diese Personen.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2059
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: Reiki gefährlich

Ungelesener Beitrag von Elmar » Di, 19. Feb 2019 14:37

;)
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast