Selbsthypnose, kann das Jeder?

Hier könnt Ihr allgemeine Themen zur Selbsthypnose besprechen
Antworten
Benutzeravatar
Obelix
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Sa, 11. Jun 2016 01:07

Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von Obelix » Sa, 11. Jun 2016 01:20

Mich würde Interessieren, kann jeder Selbsthypnose ausüben? Ist Jeder Mensch dafür geeignet? Ich kann mir Vorstellen, das nicht jeder dafür geeignet ist. Ich hoffe ein Paar Infos darüber zu Erfahren.

Miraculus
Ehrenmitglied
Beiträge: 1477
Registriert: Di, 17. Mai 2005 15:15

Re: Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von Miraculus » Sa, 11. Jun 2016 06:03

Hallo Obelix,

grundsätzlich kann das jeder. Manche können das vielleicht ohne Übung sehr gut, andere brauchen etwas mehr übung, bis sie richtig "gut" werden; aber das ist nicht so wichtig.

Benutzeravatar
Obelix
Forum-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Sa, 11. Jun 2016 01:07

Re: Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von Obelix » Sa, 11. Jun 2016 21:16

Wie lange braucht man den um das zu können? Ich denke mal Ziemlich lange! Wie habt ihr den angefangen, mit Bücher, oder habt Ihr Kurse besucht?

The man
Forum-Azubi
Beiträge: 49
Registriert: Mo, 25. Mai 2015 14:53

Re: Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von The man » So, 12. Jun 2016 06:41

Es ist nicht so schwer, wie man vielleicht denkt. Hier auf der Seite hier, wie generell im Netz gibt es viele Selbsthypnoseanleitungen.
Man kommt bei der Selbsthypnose nur nicht so tief wie wenn man "Fremd- Hypnotisiert" wird, weil man sich ja selber Suggestionen gibt.
Ich persönlich mache nur noch Selbsthypnose und habe es damit schon zu einigen Erfolgen bringen können.
Trotz das es immer heißt, man kommt bei der SH nicht so tief, habe ich manchmal den Eindruck, das ich trotzdem manchmal recht tief komme. Wenn ich mir die Vertiefungssuggestionen gebe bin ich irgendwann einfach weg und merke dann irgendwann (nach ner halben bis einer Stunde) das ich wieder bei Sinnen bin. Ist ein seltsames aber irgendwie tolles Gefühl :D.

Pega
Ausbilder
Beiträge: 335
Registriert: Do, 19. Mär 2015 20:30

Re: Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von Pega » So, 12. Jun 2016 10:53

Ich komme bei der Selbsthypnose sehr tief.
Allerdings kann ich mir dann keine Suggestionen mehr geben.

Deshalb schreibe ich mir eine Suggestion pro Selbsthypnose auf einen Zettel. Dann setze ich mich in Position und gebe mir eine Zeit vor, wann ich wieder hochkommen möchte. Da reichen 1-10 Minuten, je nach Laune. Anschließend lese ich diese Suggestion 5 mal hintereinander und stelle mir das Ergebis so plastisch wie möglich dabei vor.

Danach lasse ich mich dann ohne weiter über irgendwelche Suggestionen nachzudenken in tiefe Trance gleiten und komme nach dem mir vorgegebenen Zeitraum von alleine wieder hoch.Das UB beschäftigt sich dann automatisch erst mal mit dem, über das man vor der Trance so intensiv nachgedacht hat.

Die Suggestionen erzielen damit eine immens gute Wirkung.

Ich habe diese Technik in einer persönlichen Hypnosesitzung erlernt. Da wurde mir auch ein Trigger gesetzt, damit ich quasi sofort in die sehr tiefe Trance komme.
Es hat sich für mich sehr gelohnt, das richtig gezeigt zu bekommen. Vorher hatte ich das alleine versucht, aber da war der Erfolg nicht halb so gut.
Das Geld für eine professionelle Anleitung ist meiner Meinung nach gut angelegt.

Benutzeravatar
Selbsthypnose-Markus
Hypnotiseur
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 15. Jun 2005 11:23
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von Selbsthypnose-Markus » Di, 14. Jun 2016 09:46

In eine Trance zu gehen ist einfach, aber man glaubt es manchmal nicht so recht. Das nächste Problem ist, dass man anfängt zu grübeln.
Wie schon gesagt wurde, es ist schwierig, sich dann einen Inhalt vorzustellen, weil man das Bewußtsein runtergefahren hat.

Das größte Problem ist aber, sein Problem zu definieren bzw. dazu die Lösung. Da schaut man meist nicht so gerne hin. Bücher oder Anleitungen haben mich nur wenig weitergebracht.

PlusMinus
Forum-Teeny
Beiträge: 29
Registriert: Di, 08. Nov 2016 19:03

Re: Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von PlusMinus » So, 11. Dez 2016 09:05

Hallo Pega,

Deine Technik hört sich sehr interessant an.
Was genau meinst du mit, du setzt dich hin und gibst dir eine Zeit vor, wann du wieder hochkommen möchtest? Gehst du da schon die genannten 1-10 Minuten in SH?

Der Rest deiner Vorgehensweise ist mir dann klar :-)

Pega
Ausbilder
Beiträge: 335
Registriert: Do, 19. Mär 2015 20:30

Re: Selbsthypnose, kann das Jeder?

Ungelesener Beitrag von Pega » So, 11. Dez 2016 20:53

Ich setz oder leg mich hin, guck auf die Uhr und sage mir innerlich mehrfach 'du gehst jetzt 10 Minuten in Trance, das ist bis xxx Uhr'. Dabei auch mit den Gedanken wirklich dabei bleiben und sich diesen Zeitraum verinnerlichen.
Dann weiter wie beschrieben. Also den Zettel fünf mal lesen und sich das Gelesene genau vorstellen, möglich mit allen Sinnen, es fühlen. Dann anschließend direkt in die Trance gleiten lassen.

Das Einstellen der Zeit braucht etwas Übung. Anfangs besser erst mal mit 1 Minute anfangen.
Ich hab übrigens bemerkt, dass es letztlich nicht zu besten Resultaten führt, wenn man besonders lang in Trance bleibt. Lieber öfters mal ne kürzer Hypnoseeinheit machen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast