HILFE

Hier könnt Ihr allgemeine Themen zur Selbsthypnose besprechen
Antworten
Selbstversuch1
Forum-Baby
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 16. Mai 2014 10:04

HILFE

Ungelesener Beitrag von Selbstversuch1 » Fr, 16. Mai 2014 10:14

Bitte um Hilfe: Ich habe letzte Woche mit der Selbsthypnose begonnen, weil ich schon seit Jahrzehnten eine asymmetrische Brust (rechts C, links A/B) habe und mir (auch aufgrund des Berichts von Tepperwein) gedacht habe, dass ich das "Problem" so in den Griff bekommen könnte. Nach nur 3 Tagen wuchs die linke Brust auch, allerdings fing dann mein Unterleib zu bluten an (nicht viel, vielleicht 2 cl am Tag), was mich aber beunruhigte, weil ich gerade eine Woche davor meine Regel hatte. So musste ich nach 5 Tagen die Selbsthypnose abbrechen, jetzt (nach weiteren 3 Tagen) hören die Blutungen langsam wieder auf.

Habe ich etwas falsch gemacht? Habe ich den falschen Zeitpunkt gewählt? Muss man bei einer solchen Selbsthypnose den Östrogenspiegel beachten? Ich wende mich an euch, weil ich keine entsprechenden Hinweise gefunden habe. Ich hoffe, ich bin für die Selbsthypnose dadurch nicht völlig ungeeignet, da sie ja Erfolg hatte (auch mit oben genannten Nebenwirkungen) und mir auch ansonsten gut getan hat. Sie nicht mehr anwenden zu dürfen, wäre sehr schade.

Kitty
Forum-Fachkraft
Beiträge: 85
Registriert: Di, 10. Mär 2009 10:01

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Kitty » Fr, 16. Mai 2014 19:52

Also du hast dann Zwischenblutungen bekommen?

Mit Hypnose Selbsthypnose kenne ich mich leider wenig aus aber ich habe durch Homöophatische Mittel erlebt, wie ich zwei Wochen vor meiner normalen Zeit m. Tage bekommen habe. Durch die Selbsthypnose hat sich sicherlich zumindest vorrübergehend dein Hormonspiegel geändert.
Auch hatte ich längere Zeit, weil psychisch sehr unter Druck stand, ständig Zwischenblutungen. Ich denke deshalb, dass das nicht so schlimm ist.
Ist doch toll, dass die Selbsthypnose gewirkt hat! Klasse!
Bei mir wuchs die Brust durch Therapie mal, da war ich auch sehr erstaunt darüber, ich kann seit dem meine Weiblichkeit besser annehmen.
Ich denke mal, dass sich das wieder einrenkt, wenn du immer mal wieder eine Pause mit der Selbsthypnose einlegst. Außerdem kennt dein Körper diese Form von einer Behandlung wenig und muss sich erst an die positive Behandlung gewöhnen. In der Homöophatie hat man auch manchmal Erstverschlimmerungen, die sich wieder beruhigen nach einiger Zeit!

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig Beruhigen.

Liebe Grüße!

Kitty

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2039
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Elmar » Fr, 16. Mai 2014 21:24

Du hast also gleich Erfolg gehabt, aber auch gleich eine "Zwischenblutung".
Durch die Selbsthypnose kamen die Hormone ein wenig durcheinander
Es ist nicht schlimm, aber unangenehm.
Eigentlich benutzt man bei der Selbsthypnose den Umstand aus, dass die weibliche Brust innert eines Zyklus, sich etwas vergrößert und dann wieder zurück geht.
Dieses Zurückgehen wird dann gebremst.
Versuche eine Woche vor Zyklus-Ende damit zu beginnen, nimm die selben Suggestionen, die ja erfolgreich waren, gib aber dazu, dass dein Zyklus ganz normal ablaufen wird, weil du nur deine Brüste beeinflusst.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Selbstversuch1
Forum-Baby
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 16. Mai 2014 10:04

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Selbstversuch1 » Sa, 17. Mai 2014 18:56

Vielen lieben Dank für eure Antworten!!!

Ich war sehr überrascht, dass der Erfolg so prompt erfolgt ist. Ich hätte nie geglaubt, dass ich überhaupt auf Hypnose anspreche. (Aber ich kann mich gut konzentrieren obwohl ich, wie andere im Forum auch berichtet haben, anfangs Probleme beim Vorstellen meines "Traumkörpers" hatte...)

An Kitty: Ich glaube auch, dass ich zukünftig "vorsichtiger" sein muss und meinen Körper erst daran gewöhnen muss - aber ich dachte auch nicht, dass der Effekt gleich SO groß ist...

An Elmar: Nein, ich bin mir sicher, dass es sich nicht um Wassereinlagerungen, sondern um Aufbau von Drüsen handelt (so wie es in deiner Selbsthypnose steht, an die ich mich gehalten habe). Ich habe bisher immer das Problem gehabt, dass die linke Brust beim Aufbau von Drüsengewebe wesentlich weniger reagiert hatte im Vergleich zu rechten - dass es wirklich geklappt hat, ist für mich immer noch wie ein Wunder!!!

Insgesamt bleiben mir die zwei Alternativen: Entweder 2-3 mal pro Woche die Selbsthypnose machen und den Hormonspiegel langsam steigern oder kurz vor der Regel damit anfangen.

Ich probier's mal in den nächsten 2 Wochen aus und halte euch auf dem Laufenden!

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2039
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Elmar » Sa, 17. Mai 2014 19:05

Da du so stark reagiert hast, denke ich das auch, deine Brüste reagieren, wie sie es sollen - aber - mit dem Zyklus arbeiten und eben auch die zusätzliche Suggestion geben, " nur die Brüste zu beeinflussen.
Es wird mich freuen, wenn du weiter berichtest.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Blume1973
Diplomierter
Beiträge: 247
Registriert: So, 29. Dez 2013 21:39

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Blume1973 » So, 18. Mai 2014 19:16

Hallo :)

Ich hätte da eine Frage dazu. Wenn es gelingt Drüsen zu beeinflussen und den weiblichen Zyklus damit durcheinander zu bringen, gelingt es dann auch Hormone zu beeinflussen?

Ich leide ja an PMS und mein Östrogen ist nieder und auch Serotonin ist ja ein Hormon - also besteht da auch eine Möglichkeit dies positiv zu beeinflussen?

Danke,

Lg Blume

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2039
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Elmar » So, 18. Mai 2014 20:29

Aber ja - natürlich!

Garantieren kann man es nicht, die Chancen sind aber gut.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Blume1973
Diplomierter
Beiträge: 247
Registriert: So, 29. Dez 2013 21:39

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Blume1973 » Mo, 19. Mai 2014 14:07

Vielen Dank Elmar!

Hast du eine Idee wie ich das angehen könnte?

Lg Blume :)

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2039
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Elmar » Di, 20. Mai 2014 08:33

Ich mache es in der Hypnose immer so, dass ich den Zustand, der erreicht werden soll, erleben lasse. Irgend wann in naher Zukunft, in er alles so ist, wie es sein soll. Sich so betrachten, nach dem Der Körper alle Fehlfunktionen korrigiert hat. Wenn es eine Zeit gab, in der Alles gepasst hat - um so besser, dann kann ich den Körper erinnern dass er schon weiß, wie es sein soll, er nur die Information von Früher abgleichen muss, um das wieder zu erlangen.
Wenn nicht, dann lasse ich rückblickend, von da aus, wo es ja ist, wie es sein soll. In den Körper fühlen, wie der da den Hormonspiegel nachgebessert hat, Dabei die Östrogenprodukion verstärkt und auch die Rezeptoren für Serotonin erhöht hat. Ich erinnere daran, das Serotonin zum größten Teil von der Hirnanhangdrüse erzeugt wird, diese also besser Durchblutung und mehr Sauerstoff bekommt.
Aber auch die Auswirkungen ändert, Serotonin ist wichtig, um Muskeln und Nerven zu lockern, kommt also bei einer guten tiefen Entspannung verstärkt zum Einsatz - also ist es wichtig, immer wieder zu entspannen.
Wichtig auch, was will der Körper oder das Unterbewusstsein bezwecken, wenn etwas nicht ist, wie es sein soll? Wie kann man da einen besseren Ersatz bringen, oder dafür sorgen, dass der Zweck unwichtig wird? Fragen, die ich dem Körper und dem 'Unterbewussten stelle.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Blume1973
Diplomierter
Beiträge: 247
Registriert: So, 29. Dez 2013 21:39

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Blume1973 » Di, 20. Mai 2014 19:31

Vielen Dank Elmar!!!

Nach wie vor wünschte ich, die Chance zu haben bei dir Therapie zu machen! Ich finde dein Wissen und deine Art zu denken und zu "behandeln" großartig!! Es fühlt sich für mich immer richtig an und das Gefühl ist ja unheimlich wichtig!!

Alles Liebe
Blume :)

Selbstversuch1
Forum-Baby
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 16. Mai 2014 10:04

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Selbstversuch1 » Mi, 28. Mai 2014 13:09

Hallo, ihr Lieben,

ich wollte mich mal wieder melden. Mir geht es wieder besser, die Blutung wurde wohl dadurch auch ausgelöst, dass ich in dieser Phase meines Monats-Zyklus' wenig Gelbkörperhormon/Progesteron gebildet habe. Seitdem der Spiegel dieses Hormons gestiegen ist, habe ich keine Blutungen mehr, allerdings hat sich ansonsten nicht so viel am Brustumfang getan. Wie gesagt, meine Hormone sind wieder auf Teenager-Niveau, das bedeutet auch, dass ich wieder Pickel bekomme wie mit 16 - was ich aber nicht so schlimm finde, meine Haut sieht wieder besser aus und meine Haar wachsen - so hat halt alles seine zwei Seiten.

Dass die Selbsthypnose so einschlagend wirken würde, hätte ich nicht gedacht. Mein Problem mit der Brust wird sich im Laufe der Zeit auch noch lösen, allerdings sind die von Tepperwein veranschlagten 7 bzw. 3 Wochen viel zu kurz, ich denke da an längere Zeitabschnitte. Das ist aber für mich kein Problem, ich bin da geduldig. Mir geht es auf jeden Fall besser als vorher und das ist doch das Wichtigste.

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2039
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Elmar » Do, 29. Mai 2014 10:02

Ja, die Zeit ist zu kurz bemessen. Ich habe es über längere Zeit getestet - durchaus mit Erfolg, aber, bei fast allen benötigte es eine längere Zeit - und nur bei wenigen gab es mehr als nur 4 cm Änderung.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Tami
Forum-Baby
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 06. Aug 2014 21:37

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Tami » Mi, 06. Aug 2014 21:43

Hallo zusammen,

mich interessiert das Thema Brustwachstum durch Hypnose sehr. Leider kenne ich mich nicht aus mit Hypnose.
Wie funktioniert das bzw wie stelle ich das selber an?
Ist es bei jeder Frau möglich und kann man die Form beeinflussen?

Schöne Grüße
Tami

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2039
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Elmar » Do, 14. Aug 2014 16:26

Hallo Tami,

da es doch ziemlich aufwändig ist und zu wenig sicher, um es kommerziell an zu bieten, habe ich eine Anleitung gemacht, die man gemeinsam mit Selbsthypnose machen kann.
Hier ist Näheres dazu zu finden: "http://www.hypnoseland.at/staticpages/i ... roesserung"
Ich biete es auch weiterhin bei experimenteller Hypnose ( kostenlos) an.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Tami
Forum-Baby
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 06. Aug 2014 21:37

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Tami » Fr, 28. Nov 2014 12:00

Hallo zusammen,

ich habe Probleme in Trance zu kommen und mir auch die Anleitung zu merken.
Ist es wichtig es so wiederzugeben?
Ich merke leider nichts, weiss nicht was ich falsch mache.

Kann mir jemand behilflich sein?

Lieben Dank!

Flesh
Berater
Beiträge: 161
Registriert: Di, 09. Sep 2014 15:37
Kontaktdaten:

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Flesh » Fr, 28. Nov 2014 12:18

tönt für mich als würdest Du dich zu sehr auf ein Skript/Ablauf konzentrieren. Wichtiger als sich einen genauen Ablauf zu merken, wäre es, die einzelnen Schritte in Bilder zu fassen, respektive zu fühlen. Also weniger wichtig die Worte, wichtiger das Gefühl....

Vielleicht stellst Du dir einfach vor, wie Du eine Treppe runtersteigst, immer tiefer in die Entspannung runter...in eine angenehme Wolke rein, die Farbe darfst Du dir selber auswählen...und immer weiter runter die Treppe runter, in dieses angenehme, schöne Gefühl hinein....(Da brauchst du keinen Text, kein Skript, sondern einfach so lange das vorstellen wie du da runterläufst und dich entspannst, bist du es auch bist)
100% Kostenlos und unverbindlich - Das Onlineprogramm das Dich auf dem Weg zur Wunschfigur unterstützt.
http://www.unbeschwert-schlank.ch/ufsfree

Benutzeravatar
Mike R.
Forum-Kid
Beiträge: 16
Registriert: Do, 29. Jan 2015 08:57

Re: HILFE

Ungelesener Beitrag von Mike R. » Fr, 30. Jan 2015 23:43

Hallo Tami,
vielleicht nur das gleiche, was Flesh schon sagte, nur mit anderen Worten:

Wenn ich deine Worte/Ausdrucksweise richtig interpretiere, könnte ich mir vorstellen, dass Du zu viel Druck machst. Vielleicht der Wunsch zu stark oder deine Schritte zum Ziel zu groß sind. Und genauso wenig wie man unter Druck einschlafen kann, wird man unter Druck in Trance gehen können. Trance hat eher mit loslassen als mit Druck zu tun.

Das du in Trance gehen kannst, steht außer Frage. Du bist ja schon mindestens zwei Mal täglich in Trance: Beim Einschlafen und beim Aufwachen. Und so erklärte mir ein früherer Trainer; Trance (hier Meditation) sei nichts anderes wie schlafen gehen. Die Kunst sei nur, an der richtigen Stelle inne zu halten und genußvoll seinen Blick schweifen zu lassen. :)

So ist auch das Script kein 'Tau, an dem man kräftig ziehen kann' sondern eher ein Bindfaden mit einem Knoten an der Stelle, an der du innehalten und den Blick schweifen lassen kannst.

Ohne dein Alter zu kennen, deine Brüste haben eine Zeit gebraucht, um sich zu ihrer derzeitigen Größe zu entwickeln. Wäre eine Weiterentwicklung in z. B. einem Zehntel der Zeit nicht auch schon ein großer Erfolg für dich? Und, wäre dieser Zeitrahmen nicht ausreichend groß, um diesen Wunsch entspannt anzugehen?
Viel Erfolg,
Gruß
Mike R.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast