krampf vor trance

Hier könnt Ihr allgemeine Themen zur Selbsthypnose besprechen
Antworten
WokeyDokey
Forum-Baby
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 09. Jul 2011 16:03

krampf vor trance

Ungelesener Beitrag von WokeyDokey » Sa, 09. Jul 2011 16:06

hallo,

Vor ein paar tagen, habe ich begonnen mich selbst in trance zu versetzen,
das glaube ich zumindest. Es war eigentlich ehr zufall das ich darauf gekommen bin, wie ich das mache.

Es ist nur komisch, ich bekomme bei der methode einen ziemlich heftigen krampf. Bzw. kann bekommen, je nachdem wie lange ich praktisch die
trance idenzierung durchführe. Dannach bin ich auf jedenfalls in einen trance, oder so etwas ähnlichen.

Ich kann mich dann nicht bewegen, habe es aber nicht zusammen gebracht, meinen körper zu sachen zu überreden (Ich wollte bis zum nächsten augenschlag alles schwarzweis sehen, hat nicht funktioniert).

Deswegen wollte ich mal von ein paar leuten wissen was das eigentlich ist?
Vielleicht ein art epileptischer anfall?
bin da aber nicht anfällig dafür, noch nie gehabt im leben, trotz computerspiele und weis ich was (storoscop parties)

Naja, so mache ich das:

Ich lege mich entspannt hin und beginne mit mir in der drittenperson in einer fraunstimme im kopf zu reden, wie ich es aus youtube videos kenne. Dabei schließe ich die augen, und beginne sie immer von der oberseite des bewegungsradius zu pendeln also praktisch die augen rolle, dabei an der oberkannte immer die richtung ändere.
Wobei ich echt versuche den augenradius komplett zu umfahren so das es anstrengend ist.

nach einerweile merke ich dann das ich die orentierung verliere,
und farben sehe, ich mache das dann halt weiter,
ich bin eigentlich schon in trance wenn ich die orentierung verloren habe und damit aufhöre.

Doch wenn ich weiter mache, dann merke ich das sich meine augen garnichtmehr bewegen, stattdessen von den augenbeginnend sich mein
körper krampfhaft verspannt und leicht zuckt, je länger ich das mache desto weiter in die füße geht das, es ist echt nicht unangenehm, es tut auch nicht weh, sogar irgendwie angenehm.

Nur was zum henker ist das (ich kenne mich da echt nicht aus bin gerade erst frisch angemeldet)?

Vielleicht noch eine blöde frage:
Kann mein sehnerv durch die krämpfe reißen? Dann mach ich das nämlich nichtmehr.

(bitte keine Esotherischen ansätze! Die werden von mir nicht akzeptiert [geister,dämonen,bösegeister etc.])

Benutzeravatar
Elmar
Administrator
Beiträge: 2039
Registriert: Sa, 21. Aug 2004 15:03
Wohnort: A-Nüziders
Kontaktdaten:

Re: krampf vor trance

Ungelesener Beitrag von Elmar » So, 21. Aug 2011 18:41

Hallo WokeyDokey,

hier sind gleich mehrere Probleme gegeben - mit Selbsthypnose kannst du dir keine "Befehle" geben - zumindest nicht so einfach.
Schon gar nicht Dinge, die da normalerweise nicht funktionieren.
Es geht nie, schwarz- weiß zu sehen, solange deine Farbenzäpfchen funktionieren.
Es ist in einer Hypnose möglich, wenn man ein solche Halluzination aufbaut - aber mit Selbsthypnose - wo du dich ja selber kontrollieren musst, kann das nie klappen.
Die Selbsthypnose ist auch dazu nicht gedacht - sie soll deine Möglichkeiten und Fähigkeiten verbessern, aber nicht Effekte zeigen.

Das Problem des Verkrampfens - dazu müsste ich mehr wissen.
Zum Einen, wie du dich einleitest, was du dabei machst ( liegen, sitzen - wie)was du empfindest, wie du die Krämpfe empfindest.
Normalerweise fühlt sich Selbsthypnose wie Hypnose, immer gut an.
Wenn dem nicht so ist, läuft etwas gravierend falsch.
Schöne Grüße

Elmar

Hypnosesitzungen in Vorarlberg

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!
Selbsthypnose ist ein weg dazu.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast